U15- und U13-Meister gekürt

  • 10. Oktober 2021

Am Wochenende wurden in vier Nachwuchs-Kategorien die österreichischen Meister 2021 ermittelt. In der Altersklasse WU15 fiel die Entscheidung in der Bezirkssporthalle Perg. Gold ging an UNIONvolleys Bisamberg-Hollabrunn durch einen 2:0 (25:22, 25:17)-Finalerfolg über UVC Holding Graz. Die Bronze-Medaille sicherte sich VB NÖ Sokol durch ein 2:0 (25:17, 25:11) gegen SU inzingvolley.

Die U15-Burschen spielten in der Grazer Bluebox-Arena. Im Endspiel setzte sich VBK Wörther-See-Löwen Klagenfurt gegen hotVolleys Wien 2:0 (25:22, 30:28) durch. WSL-Sportdirektorin Karin Frühbauer: „Wir freunen uns sehr, dass hier die nächste Generation von BL-Spielern heranwächst!“ Dritter wurde SG ASKÖ Prinz Brunnenbau Volleys Perg, die Union Raiffeisen Waldviertel 2:0 (25:21, 25:23) schlug.

FOTO © Rudi Lechner

FOTO © Rudi Lechner

Beide U13-Titel wurden in der NMS St. Veit/Glan vergeben. Bei den Mädchen war der Nachwuchs des blum VBC Höchst eine Klasse für sich, ließ im Finale VC Tirol mit 2:0 (25:14, 25:13) keine Chance. Bronze ging an SG UVC RAIBA Waidhofen/Ybbs-Aschbach, die SG ASKÖ Prinz Brunnenbau Volleys Perg 2:0 (25:21, 25:10) besiegen konnte.

Den MU13-Titel fuhr hotVolleys Wien ein, gewann das Endspiel gegen Union Raiffeisen Waldviertel 2:0 (25:8, 25:10). Das Match um Rang drei endete mit einem 2:0 (28:26, 25:10)-Erfolg der Sportunion St. Pölten über VC Raiffeisen Dornbirn.

alle Ergebnisse ÖM WU15
alle Ergebnisse ÖM MU15
alle Ergebnisse ÖM WU13
alle Ergebnisse ÖM MU13

SPORTLIVE