AVL: Aich/Dob fügt Waldviertel 1. Niederlage zu | VC Tirol mit Sieg aus Pause

  • 8. Januar 2022

Erste Niederlage im 16. AVL Men-Saisonspiel für Union Raiffeisen Waldviertel! SK Zadruga Aich/Dob gewann den Schlager der AVL Men-Toprunde gegen die Niederösterreicher glatt in drei Sätzen 25:16, 25:20 und 25:17. Die Kärntner verwandelten gleich den ersten Matchball. Zuvor waren die „Nordmänner“ in den bislang drei Saisonbegegnungen – jeweils daheim (einmal Cup, einmal MEVZA) – zweimal siegreich geblieben. Das zweite Toprundenspiel bestreiten UVC Holding Graz vs. UVC Weberzeile Ried am Sonntag (18:30 Uhr).

Aich/Dob Sportdirektor Martin Micheu: „Wir hatten wirklich Angst, dass es schwierig wird, aber die Burschen haben heute unglaublich stark gespielt. Das war ein super Auftritt. Unser neuer Kanadier, Xander Ketrzynski, hat toll gespielt und gezeigt, was in ihm steckt. Er kann aber noch mehr!“ Der 21-jährige kanadische Teamspieler war mit 16 Punkten bester Scorer des Spiels. Bei Waldviertel erzielte Daulton Sinoski 13 Punkte.

Im AVL Women-Grunddurchgang ging am Samstag die erste Partie nach der Weihnachtspause in Szene. VC Tirol (2.) feierte dabei einen 3:1 (25:17, 20:25, 25:16, 25:11)-Heimsieg über den UVC Holding Graz (5.). Am Sonntagabend (18 Uhr) hat PSV VBG Salzburg (7.) die Wildcats aus Klagenfurt (6.) zu Gast.

Sokol/Post punktet in MEVZA League

VB NÖ Sokol/Post hat seinen zweiten MEVZA League-Saisonsieg knapp verpasst, musste sich in Wien OK Calcit Kamnik 2:3 (19:25, 21:25, 25:18 26:24 14:16) geschlagen geben. Die Sloweninnen bleiben somit ungeschlagen und übernahmen auch wieder die Tabellenführung, liegen nun einen Punkt vor Vasas Óbuda Budapest. Sokol/Post, das im Februar das Final-4 austragen wird ist Sechster. Topscorerinnen waren Lucia Miksikova (18) und Neuzugang Monika Chrtianska (16) bzw. Fatoumatta Sillah und Lucille Charuk (je 22).

Sokol/Post-Mittelblockerin Aida Mehic:  „Sicher ist es schade, dass wir nicht gewonnen haben. Ich bin aber extrem zufrieden mit unserem Spiel. Wie wir nach dem 0:2-Rückstand noch einmal zurückgekommen sind, gibt uns viel Selbstvertrauen für die nächsten Aufgaben. Dass Monika (Chrtianska, Anm.) und Latoya (Hutchinson, Anm.) sich schon so gut ins Team eingefügt haben, wird uns in den nächsten Wochen sicherlich sehr helfen.“

In der Men’s MEVZA League war UVC Holding Graz bei OK Calcit Kamnik chancenlos. Die Murstädter zogen 0:3 (15:25, 12:25, 19:25) den Kürzeren. Die Gastgeber verbesserten sich auf Rang drei hinter ACH Volley Ljubljana und OK Merkur Maribor. Union Raiffeisen Waldviertel ist erster Verfolger der drei slowenischen Teams. SK Zadruga Aich/Dob, im Februar Final-4-Veranstalter, liegt auf Rang fünf, Graz ist Achter.

AVL Men-Toprunde

06.01.: Union Raiffeisen Waldviertel vs. UVC Holding Graz 3:0 (25:21, 25:22, 25:23)
06.01.: UVC Weberzeile Ried vs. VCA Amstetten NÖ CORONABEDINGT VERSCHOBEN
08.01. : SK Zadruga Aich/Dob vs. Union Raiffeisen Waldviertel 3:0 (25:16, 25:20, 25:17)
09.01., 18:30: UVC Holding Graz vs. UVC Weberzeile Ried

Ergebnisse, Spielplan, Statistiken und Tabelle

AVL Women-Grunddurchgang

08.01. VC Tirol vs. UVC Holding Graz 3:1 (25:17, 20:25, 25:16, 25:11)
09.01., 18:00: PSV VBG Salzburg vs. ATSC Kelag Wildcats Klagenfurt

Ergebnisse, Spielplan, Statistiken und Tabelle

Women’s MEVZA League

08.01.: VB NÖ Sokol/Post (AUT) vs. OK Calcit Kamnik (SLO) 2:3 (19:25, 21:25, 25:18 26:24 14:16)
10.01., 19:30: HAOK Mladost Zagreb (CRO) vs. VB NÖ Sokol/Post (AUT)

Spielplan, Ergebnisse

Men’s MEVZA League

08.01.: OK Calcit Kamnik (SLO) vs. UVC Holding Graz (AUT) 3:0 (25:15, 25:12, 25:19)
10.01., 17:00: HAOK Mladost Zagreb (CRO) vs. SK Zadruga Aich/Dob (AUT)

Spielplan, Ergebnisse

SPORTLIVE/PM/RED