AVL Women: VC Tirol weiter ungechlagen – 1 Punkt vor Linz-Steg

  • 16. Oktober 2021

Auch nach der 4. AVL-Runde bleibt der VC Tirol ungeschlagen! Am Samstag fuhr man daheim gegen TSV Sparkasse Hartberg einen 3:0 (25:14, 25:11, 25:17)-Sieg ein, feierte damit schon den vierten Erfolg im vierten Spiel. Topscorerinnen waren Irene Verasio (15) bzw. Sofia Kirikova (10). Genau konträr verläuft die Saison bislang für Hartberg: vier Spiele, vier Niederlagen – erst einen Satz gewonnen.

Nur einen Punkt hinter dem VC Tirol liegt Meister STEELVOLLEYS Linz-Steg. Die Oberösterreicherinnen rangen ATSC Kelag Wildcats Klagenfurt im ersten Spiel in ihrer neuen Heimhalle, der SNMS Linz-Kleinmünchen, nach 2:0-Satzführung in fünf Sätzen (25:22, 25:23, 23:25, 18:25, 15:11) nieder, gaben zum zweiten Mal einen Punkt ab. Für Klagenfurt war es die zweite Niederlage. Topscorerinnen: Jocelyn Urias Castro (24) bzw. Lucia Aichholzer (27). Linz-Steg-Trainer Roland Schwab hebt einmal mehr die Teamleistung hervor: „Das Match hat wieder unsere Bank entschieden. Durch die Wechsel konnten wir nochmals neue Impulse setzen. Im Tie-Break waren wir auch wieder konsequenter und haben in allen Spielelementen zu unseren Stärken zurückgefunden!“

Den dritten Sieg in der vierten Partie landete SG VB NÖ Sokol/Post: 3:1 (25:19, 22:25, 25:21, 25:17) auswärts gegen die SG Erzbergmadln VBV Trofaiach/WSV Eisenerz. Bei den Steirerinnen läuft es genau umgekehrt: einem Erfolg stehen nun drei Niederlagen gegenüber. Topscorerinnen: Julia Mitterer (13) bzw. Diana Mitrengova (19).

Sehr einseitig verlief das Duell zwischen TI-wellwasser®-volley und Nachzügler UNIONvolleys Bisamberg. Die Innsbruckerinnen feierten in ihrer Heimhalle einen 3:0 (25:11, 25:21, 25:14)-Kantersieg und sind punktegleich mit Sokol/Post. „Im zweiten Satz haben die Niederösterreicherinnen ganz gut dagegengehalten, in Summe war es aber eine sehr überzeugende Vorstellung unseres Teams. Hervorzuheben ist heute Mittelblockerin Verena Janka, die mit 14 Punkten Topscorerin war. Es läuft gut für uns, so kann es weitergehen“, zeigte sich TI-Obmann Much Falkner zufrieden.

AVL Women-Grunddurchgang, 4. Runde

15.10.: PSV VBG Salzburg vs. UVC Holding Graz 0:3 (21:25, 14:25, 20:25)
16.10.: TI-wellwasser®-volley vs. UNIONvolleys Bisamberg 3:0 (25:11, 25:21, 25:14)
16.10.: STEELVOLLEYS Linz-Steg vs. ATSC Kelag Wildcats Klagenfurt 3:2 (25:22, 25:23, 23:25, 18:25, 15:11)
16.10.: VC Tirol vs. TSV Sparkasse Hartberg 3:0 (25:14,25:11,25:17)
16.10.: SG Erzbergmadln VBV Trofaiach/WSV Eisenerz vs. SG VB NÖ Sokol/Post 1:3 (19:25, 25:22, 21:25, 17:25)

alle Ergebnisse, Spielplan, Statistiken und die Tabelle

ÖVV-Cup Women, Achtelfinale

17.10., 12:00: Union Alt-Brigittenau vs. ATSE Graz
17.10., 13:00: UVV Seekirchen vs. SG Erzbergmadln VBV Trofaiach/WSV Eisenerz
17.10., 14:00: Prinz Brunnenbau Volleys vs. SU Inzing
17.10., 15:00: VBK Sparkasse Wolfsberg vs. STEELVOLLEYS Linz-Steg
17.10., 16:00: ATSC Kelag Wildcats Klagenfurt vs. SG VB NÖ Sokol/Post
17.10., 18:30: Donau Chemie Volleys Brückl vs. TSV Sparkasse Hartberg
17.10., 18:30: VBK Wörther-See-Löwen Klagenfurt vs. UVC Holding Graz
17.10., 19:30: PSV VBG Salzburg vs. TI-wellwasser®-volley

SPORTLIVE