VB NÖ Sokol/Post SV: MEVZA-League-Auftakt gegen Budapest

  • 5. Oktober 2021

Die Damen der Spielgemeinschaft VB NÖ Sokol/Post SV starten am Mittwoch in die MEVZA-Saison. Mit Vasas Óbuda Budapest wartet gleich zu Beginn ein starker Gegner mit Champions League Erfahrung.
 
„Wir wollen die Spiele auf dem hohen Niveau der MEVZA nutzen“, erklärt Zuzana Pecha-Tlstovicova, Cheftrainerin der Niederösterreicherinnen, „um gegen starke Gegner wichtige Erfahrung zu sammeln. Unser Ziel ist, uns gut zu präsentieren und uns auf die heimische Liga vorzubereiten. Jeder Ballwechsel wird uns dabei helfen, auch wenn wir realistisch gesehen, wahrscheinlich nicht ganz auf dem Level der anderen Mannschaften sind. Auf uns wartet eine schwierige Aufgabe, aber wir werden natürlich für ein gutes Ergebnis kämpfen.“
Der europäische Topklub aus Ungarn konnte in den vergangenen Jahren bereits Champions League-Luft schnuppern und feierte auch im CEV Challenge Cup immer wieder gute Resultate. Das Spiel am Mittwoch ist der Startschuss zur MEVZA League Women 2021/2022. Am Wochenende folgen die Partien HAOK Mladost Zagreb (CRO) gegen OK Marina Kastela (CRO) und OK Calcit Kamnik (SLO) gegen Nova KBM Branik Maribor (SLO). Das slowenische Derby beschließt damit am Sonntag die erste Runde.
Alle Spiele sind hier live zu sehen. Die Heimspiele der Niederösterreicherinnen werden zusätzlich auf dem YouTube Kanal Sokol Volleyball mit Kommentar und Regie in Echtzeit aus der Wiener Posthalle übertragen.
MEVZA League Women
06.10.2021, 19:00h:     VB NÖ Sokol/Post – Vasas Óbuda Budapest (Posthalle Wien)
13.10.2021, 18:00h:     Nova KBM Branik Maribor – VB NÖ Sokol/Post (in Maribor)
20.10.2021, 19:00h:     VB NÖ Sokol/Post – HAOK Mladost Zagreb (Posthalle Wien)
PM