UVC Graz beendet MEVZA League-Saison mit Sieg bei VKP Bratislava

  • 4. Februar 2022

UVC Holding Graz beendete Freitagabend seine MEVZA League-Saison mit einem 3:2 (14:25, 25:22, 25:21, 21:25, 15:9)-Sieg beim Tabellenletzten VKP Bratislava. Österreichs Meister schloss den Grunddurchgang mit sieben Punkten aus 16 Spielen ab.

„Es war eine wegen der Corona-Situation eine schwierige MEVZA League-Saison – nicht nur für uns, auch für Bratislava. Ich freue mich, dass wir zum Abschluss noch einen Sieg feiern konnten. Jetzt können wir uns voll auf die Meisterschaft konzentrieren“, berichtete Graz-Coach Robert Koch.

Am Samstag empfängt Final Four-Gastgeber SK Zadruga Aich/Dob in der JUFA-Arena den Tabellenvierten OK Calcit Kamnik. Das slowenische Team kämpft mit HAOK Mladost Zagreb um das letzte Final-Four-Ticket. Neben Aich/Dob und dem ungeschlagenen Tabellenführer ACH Volley Ljubljana ist auch Sloweniens Meister OK Merkur Maribor bereits für den MEVZA League-Sowdown in rund zwei Wochen qualifiziert.

Men’s MEVZA League

04.02.: VKP BRATISLAVA (SVK) vs. UVC Holding GRAZ (AUT) 2-3 (25-14, 22-25, 21-25, 25-21, 9-15)
05.02., 19:00: SK Zadruga AICH/DOB (AUT) vs. OK Calcit KAMNIK (SLO)
06.02., 19:00: OK MERKUR MARIBOR (SLO) vs. VKP BRATISLAVA (SVK)

Spielplan und alle Ergebnisse

SPORTLIVE