Unsere Stars in Europa – ÖVV-Duell um CL-Gruppenphase

  • 17. Oktober 2022

Mit dem Ende der Volleyball-WM der Frauen nehmen die europäischen Damen-Ligen endgültig Fahrt auf. Erfolgreich gestartet sind bereits viele ÖVV-Teamspieler. Für Peter Wohlfahrtstätter, Alex Tusch und Clemens Ecker ist die Tür zur Champions League Gruppenphase vergangene Woche wieder ein Stück weiter aufgegangen. Kommende Woche steht für alle drei das Hinspiel der letzten Qualifikationsrunde am Programm. Brisant: Im ÖVV-Duell trifft Tusch auf Ecker!

ÖVV-Duell in Frankreich fiel ins Wasser – Kroiss siegt mit Cambrai In der vergangenen Wochenende hätte es in der französischen Ligue A eigentlich zum ersten ÖVV-Duell der Teamspieler Philipp Kroiss und Mathäus Jurkovics kommen sollen.   Während Kroiss mit Cambrai mit 3:0 als Sieger vom Feld ging, fehlte Jurkovics auf Seiten von Paris verletzungsbedingt. Der Niederösterreicher war zuvor im Training umgeknickt und musste daraufhin pausieren. Für Cambrai war es der zweite Sieg im dritten Match. Bei der bislang einzigen Niederlage musste Cambrai coronabedingt auf zwei Spieler verzichten.

Cambrai gastiert kommende Woche bei Nantes-Reze, Paris bei Plessis-Robinson.

www.lnv.fr

Benfica souverän in letzter Champions League Qualirunde ÖVV-Teamkapitän Peter Wohlfahrtstätter hat mit Benfica in der vergangenen Woche den Aufstieg in die dritte und letzte Qualirunde zur Champions League Gruppenphase erreicht. Nach einem 3:1-Auswärtssieg in Apeldoorn, setzte sich Benfica zuhause mit 3:0 durch. Der Tiroler steuerte 5 Punkte zum Sieg bei. In den kommenden zwei Wochen trifft Benfica auf Aich/Dob-Bezwinger Sastamala (FIN).

In der Liga ließ Benfica dem Aufsteiger Ala N’Alvares Gondomar ebenfalls keine Chance und gewann klar in drei Sätzen. Wohlfahrtstätter wurde geschont.

https://fpv-web.dataproject.com/CompetitionMatches.aspx?ID=72&PID=106

Lubin muss sich zweimal geschlagen geben Alex Berger hat in der vergangenen Woche mit Lubin in der polnischen Liga zwei schwierige Matches bestritten. Sowohl gegen Gdansk als auch gegen Asseco Resovia Rzeszów blieb Lubin zwar ohne Satzgewinn, konnte dennoch gut mithalten. Berger scorte 4 bzw. 13 Punkte.

Kommenden Sonntag gastiert Lubin bei Projekt Warszawa.

https://www.plusliga.pl/games.html?memo=%7B%22games%22%3A%7B%22faza%22%3A1%2C%22runda%22%3A1%2C%22team%22%3A26787%7D%7D

Buchegger zurück in Italien Paul Buchegger hat mit Vibo Valentia am Sonntagabend den zweiten Saisonsieg gefeiert. Gegen Grottazzolina hatte Vibo Valentia keine Mühe und gewann mit 3:0. Der Oberösterreicher war mit 19 Punkten neuerlich Topscorer.

Kommende Woche stehen für Vibo Valentia zwei Matches am Programm. Am Mittwoch trifft man auswärts auf Brescia. Sonntag empfangen Buchegger und Co. Cantù.

https://www.legavolley.it/calendario/?Anno=2022&IdCampionato=876

Hebar gewinnt Supercup und kämpft weiter um Champions League Gruppenphase Der Tiroler Teamzuspieler Alex Tusch hat mit seinem bulgarischen Team eine höchst erfolgreiche Woche hinter sich. In der Champions League Qualifikation gelang Hebar gegen Arcada Galati (ROU) das große Comeback. Nach einer 0:3-Heimniederlage drehte Hebar den Spieß auswärts um und gewann mit 3:1. Den folgenden Golden Set entschied Hebar ebenfalls mit 15:10 für sich und darf damit weiter von der Gruppenphase träumen. Letzter Gegner am Weg dorthin ist das kroatische Team von Clemens Ecker, Mladost Zagreb.

Zurück in Bulgarien setzte Hebar den Erfolgslauf am Samstag im Supercup fort. Gegen seinen Ex-Klub Neftohimik gewann Tusch mit Hebar 3:1 und holte damit den ersten Saisontitel.

Neben der Champions League erwartet Hebar kommende Woche auch der Meisterschaftsstart.

https://bvf-web.dataproject.com/CompetitionHome.aspx?ID=28

Zagreb ebenfalls nach Golden Set in letzter CL-Qualirunde Einen Tag nachdem Alex Tusch mit Hebar in der Königsklasse den Golden Set Erfolg feierte, tat es ihm Clemens Ecker mit Mladost Zagreb gleich. Gegen Amriswil setzte sich Zagreb zuhause mit 3:0 durch und gewann den Golden Set mit 15:8. Ecker spielte durch und hatte mit 16 Punkten großen Anteil am Erfolg. Im Duell Tusch versus Ecker kann der Tiroler am kommenden Mittwoch zunächst zuhause aufspielen. In der Meisterschaft startete Zagreb am Wochenende wunschgemäß. Gegen OKM CENTROMETAL und Split feierte Zagreb zwei 3:0-Erfolge. Nächster Gegner ist Rijeka.

https://hos-web.dataproject.com/CompetitionMatches.aspx?ID=78&PID=81

Rioja holt zweiten 3:2-Sieg Kora Schaberl hat mit Rioja in der spanischen den zweiten Saisonsieg gefeiert. Gegen Sant Cugat gewann Rioja auswärts und nach einem Satzrückstand mit 3:2. Die Steirerin steuerte 8 Punkte zum Sieg bei. Am kommenden Samstag trifft Rioja auf CV Kiele Socuéllamos.

https://www.rfevb.com/liga-iberdrola-calendario

Drei 3:1-Siege für Mehic Aida Mehic hat in der vergangenen Woche die ersten Pflichtspiele für ihren neuen Verein Zagreb bestritten. In der MEVZA setzte sich Zagreb während der Woche sowohl gegen Maribor als auch gegen die Steelvolleys Linz-Steg mit 3:1 durch. Mit dem gleichen Ergebnis endete auch der Meisterschaftsauftakt gegen Kastela. Mehic scorte insgesamt 30 Punkte. Kommende Woche beginnt für Zagreb auch die Qualifikation zur Champions League. In der ersten Runde trifft man auf den slowenischen Meister Kamnik.

https://hos-web.dataproject.com/CompetitionMatches.aspx?ID=72&PID=75

Saisonstart für Schmit und Bajde In Frankreich treffen die ÖVV-Zuspielerinnen Dana Schmit (Mulhouse) und Anna Bajde (Le Cannet) gleich in der ersten Runde aufeinander. Le Cannet empfängt Mulhouse am Samstagabend. Beide Teams sind zudem in der Champions League Gruppenphase gesetzt.

www.lnv.fr

Chrtianska greift in belgischer Liga an Für die Tirolerin startet am kommenden Wochenende ebenfalls die Meisterschaft. Chrtianska ist für Charleroi im Einsatz. Erster Meisterschaftsgegner ist TCHALOU VOLLEY.

http://www.bvlw.be/?oid=31623&pid=109038

Galic trifft mit Perugia auf AVINO DEL BENE SCANDICCI Für Anamarija Galic beginnt das Abenteuer A1 mit einem Spitzenspiel. Am Sonntagabend empfängt Perugia mit AVINO DEL BENE SCANDICCI ein Team, das mit zahlreiche Topstars besetzt ist.

https://www.legavolleyfemminile.it/?page_id=320&idcamp=710276

Deisl startet in tschechischer Liga Die Salzburgerin empfängt kommenden Samstag mit ihrem tschechischen Team Liberec das Spitzenteam Ostrava.

https://cvf-web.dataproject.com/CompetitionHome.aspx?ID=31

Schaffhausen eröffnet gegen Düdingen Lina Hinteregger bekommt es beim Meisterschaftsstart der Schweizer Nationalliga mit Düdingen zu tun.

https://www.volleyball.ch/volleyball/game-center/

Nesimovic startet in der zweiten türkischen Liga Für die Steirerin geht es kommenden Samstag mit Bahçelievler Belediyespor gegen Lima los.

https://tvf-web.dataproject.com/CompetitionStandings.aspx?ID=75

Maros muss sich noch eine Woche gedulden Die deutsche Volleyball Bundesliga beginnt erst am letzten Oktober-Wochenende. Nikolina Maros und ihr österreichischer Co-Trainer Matthias Pack treffen mit dem USC Münster auswärts auf Neuwied.

www.volleyball-bundesliga.de

Übersicht ÖVV-Legionär*innen 2022/2023

Herren Alexander Berger – Cuprum Lubin (POL) Paul Buchegger – Tonno Callipo Calabria Vibo Valentia (ITA) Clemens Ecker – Zagreb (CRO) Mathäus Jurkovics – Paris Volley (FRA) Philipp Kroiss – Cambrai (FRA) Alex Tusch – Hebar (BUL) Peter Wohlfahrtstätter – Benfica Lissabon (POR)

Damen Anna Bajde – Volero Le Cannes (FRA) Monika Chrtianska – Charleroi (BEL) Victoria Deisl – Liberec (CZE) Anamarija Galic – Perugia (ITA) Lina Hinteregger – Schaffhausen (SUI) Nikolina Maros – USC Münster (GER) Aida Mehic – Zagreb (CRO) Nina Nesimovic – Bahçelievler Belediyespor (TUR) Kora Schaberl – Rioja (ESP) Dana Schmit – Mulhouse (FRA)