Tusch mit Hebar bulgarischer Cupsieger

  • 23. Januar 2023

Alex Tusch durfte am Sonntag den bulgarischen Cuptitel feiern. Der Tiroler schaffte mit Hebar nach einem 0:2-Rückstand das große Comeback. Mit Paul Buchegger könnte in Kürze ein weiterer Österreicher über einen Titel jubeln. Vibo Valentia bestreitet am 4. Februar das Coppa Italia A2 Endspiel. Ein internationaler Achtungserfolg gelang Victoria Deisl mit Liberec. Das tschechische Team steht in den CEV Cup Playoffs.

Hebar gewinnt bulgarischen Cup Von Freitag bis Sonntag wurde in Bulgarien der Cuptitel ausgespielt. Hebar kämpfte sich mit zwei 3:0-Siegen ins Endspiel. Gegen Deya Sport verlief der Auftakt alles andere als optimal. Hebar gelang nach einem 0:2-Rückstand dennoch die Wende. Der Tie-Break ging mit 15:12 an Hebar.

Viel Zeit zum feiern bleibt allerdings nicht. In der Königsklasse steht am Mittwoch das letzte Gruppenspiel in Ankara am Programm.

In der Liga folgt am Samstag das erste Match des neuen Jahres. Der Gegner lautet Slavia.

https://bvf-web.dataproject.com/CompetitionHome.aspx?ID=28

Lubin verliert nach hartem Kampf Alex Berger scorte für Lubin gegen Barkom Każany Lwów starke 14 Punkte. Nach einer 1:0-Satzführung kippte das Match allerdings zugunsten der Gastgeber. Als spielentscheidend erwies sich der dritte Durchgang, den Lubin mit 35:37 abgeben musste.

Am kommenden Montag geht es gegen Ślepsk Malow Suwałki weiter.

https://www.plusliga.pl/games.html?memo=%7B%22games%22%3A%7B%22faza%22%3A1%2C%22runda%22%3A1%2C%22team%22%3A26787%7D%7D

Benfica schließt Königsklasse in Tours ab ÖVV-Teamkapitän Peter Wohlfahrtstätter bestreitet mit Benfica in dieser Woche das letzte Match der Champions League Gruppenphase. Gespielt wird am Mittwoch in Tours (FRA).

In der Meisterschaft feierte Benfica am Samstag einen umjubelten 3:2-Sieg. Im Stadt-Derby gegen Sporting Lissabon erkämpfte sich Benfica zwei Punkte. Nach einer 2:0-Führung von Benfica glich Sporting aus. Im Tie-Break setzte sich Benfica mit 15:10 durch und festigte damit die Tabellenführung.  Wohlfahrtstätter scorte 9 Punkte.

In der Liga geht es Samstag gegen Leixões SC weiter.

https://fpv-web.dataproject.com/CompetitionMatches.aspx?ID=72&PID=106

Niederlagen für Kroiss und Jurkovics Das Team von Mathäus Jurkovics hat sich am Wochenende dem Tabellenführer Tours knapp mit 1:3 geschlagen geben müsste. Der Niederösterreicher scorte in einem engen Match 4 Punkte.

Cambrai war gegen Nice knapp am ersten Sieg des neuen Jahres dran. Das Team von Philipp Kroiss konnte sich nach zweimaligem Satzrückstand in den Tie-Break kämpfen, musste sich in der Folge aber knapp mit 17:19 geschlagen geben.

Paris trifft auf Poitiers. Cambrai spielt gegen Toulouse.

www.lnv.fr

Vibo Valentia im Coppa Italia A2 Endspiel Ein schweres Halbfinale hat Vibo Valentia im Coppa Italia A2 hinter sich. Gegen Bergamo gewann Vibo Valentia zwar mit 3:0, machte am Ende aber nur sieben Punkte mehr als der Gegner. Paul Buchegger sorgte als Topscorer für 18 Punkte. Das Finale wird am 4. Februar ausgetragen.

Hart umkämpft war auch das Liga-Match gegen Cantù. Vibo Valentia schaffte erst nach einem 0:2-Rückstand den Turnaround und gewann am Ende mit 3:2. Buchegger scorte 27 Punkte!

Nächster Gegner ist der Sechste Pordenone.

https://www.legavolley.it/calendario/?Anno=2022&IdCampionato=876

Erfolgreiche Woche für Zagreb Clemens Ecker hat mit Zagreb in der vergangenen Woche drei Matches bestritten. Im Rahmen der MEVZA spielte Zagreb am Dienstag und Mittwoch in Bleiburg. Gegen SK Zadruga Aich/Dob blieb Zagreb ohne Satzgewinn. Beim 3:2-Sieg gegen VCA Amstetten NÖ verwandelte Zagreb einen 0:2-Rückstand in einen 3:2-Erfolg. Ecker scorte 4 bzw. 17 Punkte.

In der Meisterschaft legte Zagreb mit einem 3:0-Erfolg gegen OK MEDICINAR TRNJE ebenfalls einen erfolgreichen Start ins Jahr 2023 hin.

Nächster Gegner ist am Samstag Split.

https://hos-web.dataproject.com/CompetitionMatches.aspx?ID=78&PID=81

Rioja verliert wieder knapp Rioja hat gegen den Tabellennachbarn CV Kiele Socuéllamos knapp mit 2:3 verloren. Nach einem 0:2-Rückstand kämpfte sich Rioja in den Tie-Break, musste sich aber mit 16:18 geschlagen geben. Kora Schaberl kam zu einem Kurzeinsatz, blieb aber ohne Punkte.

Am kommenden Wochenende spielt Rioja gegen den Vorletzten Heidelberg Volkswagen.

https://www.rfevb.com/liga-iberdrola-calendario

Mehic gegen Scandicci Topscorerin Zagreb hat auch das Rückspiel im CEV Cup 1/8-Finale gegen das italienische Spitzenteam Scandicci verloren. Bei der 1:3-Niederlage war Aida Mehic mit 13 Punkten Topscorerin ihrer Mannschaft.

In der Liga hat Zagreb am Samstag gegen Kastela mit 3:0 gewonnen. Mehic scorte 7 Punkte.

In dieser Woche steht am Dienstag das Pokal-1/4-Finale am Programm. Am Samstag folgt das Ligamatch gegen OK Nebo.

https://hos-web.dataproject.com/CompetitionMatches.aspx?ID=72&PID=75

ÖVV-Derby geht an Schmit Am vergangenen Samstag trafen in der Meisterschaft die Klubs von Dana Schmit (Mulhouse) und Anna Bajde (Le Cannet) aufeinander. Mulhouse setzte sich mit 3:0 durch und liegt damit punktgleich mit Le Cannet am fünften Platz. Beide Zuspielerinnen kamen nicht zum Einsatz.

Vergangene Woche waren beide Klubs auch in der europäischen Königsklasse gefordert. Mulhouse musste sich dem italienischen Spitzenteam Conegliano auswärts klar mit 3:0 geschlagen geben. Schmit spielte einen Satz lang.

Le Cannet setzte sich gegen Dnipro (UKR) zuhause mit 3:0 durch und hat damit bereits drei Siege in der Tasche. Als aktueller Gruppenzweiter besteht weiter die Hoffnung auf den Aufstieg in die K.O.-Phase.

In dieser Woche spielt Le Cannet am Dienstag das Coupe de France 1/8-Finale gegen Beziers. Mulhouse steht mit einem Freilos direkt im 1/4-Finale.

In der Liga trifft Le Cannet auf den Vorletzten Levallois. Mulhouse gastiert beim Zweiten Paris St-Cloud.

www.lnv.fr

Charleroi feiert nächsten Sieg Gegen TCHALOU VOLLEY setzte sich das Team von Monika Chrtianska zuhause mit 3:1 durch. Die Tirolerin trug 9 Punkte zum Sieg bei.

Nächster Gegner ist am Samstag Interfreight Brabo Antwerp VT.

http://www.bvlw.be/?oid=31623&pid=109038

Perugia verliert klar Busto Arsizio erwies sich für Perugia am Wochenende als eine Nummer zu groß. Bei der 0:3-Niederlage blieb Anamarija Galic ohne Punkte. 

Das kommende Wochenende ist für Perugia aufgrund des Coppa Italia spielfrei. Am darauffolgenden Wochenende trifft Perugia auf Mailand.

https://www.legavolleyfemminile.it/?page_id=320&idcamp=710276

Liberec im CEV Cup Playoff Victoria Deisl hat mit Liberec die CEV Cup Playoffs erreicht. Im 1/8-Finale gewann Liberec zweimal gegen Szent Benedek BALATONFÜRED (HUN). Beim Rückspiel in der vergangenen Woche stand Deisl einen Satz am Feld.

Nächster Gegner ist Olympiacos Piräus (GRE).

In der Liga setzte sich Liberec am Samstag gegen Sternberk klar mit 3:0 durch. Deisl spielte durch.

Am Samstag trifft Liberec auf Olymp Prag.

https://cvf-web.dataproject.com/CompetitionHome.aspx?ID=31

Schaffhausen gewinnt klar Schaffhausen hat sich gegen Franches-Montagnes deutlich mit 3:0 durchgesetzt. Lina Hinteregger kam nicht zum Einsatz. 

Schaffhausen rangiert derzeit auf Rang drei. Nächster Gegner ist VBC Cheseaux.

https://www.volleyball.ch/volleyball/game-center/

Bahçelievler verliert knapp Nina Nesimovic hat mit ihrem türkischen Team in der zweiten türkischen Liga gegen Tarsus knapp mit 2:3 verloren. Bahçelievler geriet zweimal in Rückstand, konnte sich aber beide Mal zurückkämpfen. Der Tie-Break endete aus Sicht von Bahçelievler mit 10:15.

Nächster Gegner ist der Dritte Karayolları.

https://tvf-web.dataproject.com/CompetitionStandings.aspx?ID=75

Münster ringt Erfurt nieder Der USC Münster hat sich am Mittwoch gegen Erfurt mit Mühe durchgesetzt. Münster startete denkbar schlecht und lag nach zwei Sätzen mit 0:2 im Rückstand. Ab dem dritten Durchgang bekam Münster das Match jedoch in den Griff und schaffte das Comeback. Nikolina Maros spielte durch und scorte 2 Punkte.

Nächster Gegner ist der direkte Tabellennachbar Aachen, der derzeit drei Punkte hinter Münster auf Rang sechs liegt. 

www.volleyball-bundesliga.de

Übersicht ÖVV-Legionär*innen 2022/2023

Herren Alexander Berger – Cuprum Lubin (POL) Paul Buchegger – Tonno Callipo Calabria Vibo Valentia (ITA) Clemens Ecker – Zagreb (CRO) Mathäus Jurkovics – Paris Volley (FRA) Philipp Kroiss – Cambrai (FRA) Alex Tusch – Hebar (BUL) Peter Wohlfahrtstätter – Benfica Lissabon (POR)

Damen Anna Bajde – Volero Le Cannes (FRA) Monika Chrtianska – Charleroi (BEL) Victoria Deisl – Liberec (CZE) Anamarija Galic – Perugia (ITA) Lina Hinteregger – Schaffhausen (SUI) Nikolina Maros – USC Münster (GER) Aida Mehic – Zagreb (CRO) Nina Nesimovic – Bahçelievler Belediyespor (TUR) Kora Schaberl – Rioja (ESP) Dana Schmit – Mulhouse (FRA)