Tobias Winter wechselt vom Beach in die Halle zum VCA

  • 18. November 2020

Tobias Winter wird in Zukunft für den VCA Amstetten NÖ auf Punktejagd gehen. Der 27-Jährige hat nämlich seine Beachshorts an den Nagel gehängt und will nun in der Halle für Furore sorgen. Der Karriere-Schritt  bedeutet auch die Rückkehr zu seinem Stammverein, der aktuell im Grunddurchgang der DenizBank AG VL Men eine sehr gute Figur macht und um den Aufstieg in die Toprunde kämpft.

„Ich kenne ihn von klein auf und es hat mich riesig gefreut, als er mich anrief und wir die  Zusammenarbeit besprochen haben“, erklärt VCA-Sportdirektor Michael Henschke. Eigentlich wollte er den Außenangreifer erst für die kommende Saison verpflichten, doch nachdem aufgrund einiger Corona-Fälle sowieso ein Trainingsneustart durchführt werden musste, konnte das Amstetten-Comeback des 192 Zentimeter großen Aschbachers vorgezogen werden.

FOTO © VCA Amstetten NÖ

FOTO © VCA Amstetten NÖ

„Es freut mich extrem, dass ich zu meinen sportlichen Wurzeln zurückgekehrt bin. Der VCA hat Großes vor und es ehrt mich, dass ich Teil davon sein darf. Ich bin gespannt, wie schnell ich in der ersten Liga Fuß fassen kann. Mit Fabian Kriener und Philip Ichovski treffe ich auf ehemalige Mitspieler, was mich natürlich ebenfalls sehr freut“, berichtet Winter, der das Training beim VCA bereits aufgenommen hat.

Sieben Jahre war Winter als Beachvolleyball-Profi tätig, man darf also auf seine Rückkehr in die Halle gespannt sein. Es ist allerdings nicht so, dass der Umstieg vom Beach in die DenizBank AG VL ohne Zwischenschritt erfolgt. „Er war zuletzt in der 2. Bundesliga bei Döbling im Einsatz. Das hat in ihm das Feuer für die Halle wieder entfacht“, so Henschke, der überzeugt ist, dass „wir mit seiner Verpflichtung die Qualität von unserem Team weiter steigern“.

Im vergangenen Sommer trat Winter an der Seite von Julian Hörl an, wurde in der Corona-Saison u.a. Vizestaatsmeister, gewann beim HYPO NOE Beach Volleyball Champions Cup die Bronzemedaille und Gold bei der zur der Austrian Beach Volleyball Tour Pro zählenden 31. Raiffeisen Wolfurttrophy. Winter erzielte auch auf internationaler Bühne große Erfolge, wurde z. B. U20-Europameister sowie U23-WM-Dritter.

„Es ist schön, wenn ein so verdienter Spieler bei einem anklopft und noch viel schöner, wenn er dann unser Trikot überstreift. Es ist irgendwie schon der Hammer für mich, dass wir Tobi wieder in der VCA-Familie begrüßen dürfen“, ist Henschke hocherfreut.

Amstetten greift nach Tabellenführung

Amstetten steht zum Abschluss des Grunddurchgang 1 ein intensives Programm mit drei Spielen in sechs Tagen bevor. Am Freitag kann das Team um Liga-Topscorer Eduardo Romay mit einem Sieg über Aufsteiger und Schlusslicht TSV Raiffeisen Hartberg die Tabellenführung übernehmen. Am Samstag kommt es dann zum Gipfeltreffer mit TJ Sokol Wien V.

Holen die Mostviertler aus beiden Spielen fünf Punkte, ist ihnen Platz eins und der Aufstieg in die Toprunde mit SK Zadruga Aich/Dob, UVC Holding Graz und Union Raiffeisen Waldviertel nicht mehr zu nehmen. „Die Jungs sind nach der coronabedingten Spielpause alle wieder fit und vor allem auch topmotiviert“, stellt Henschke klar.

Ihr könnt alle DenizBank AG VL-Spiele Damen und Herren auf VolleynetTV live mitverfolgen!

DenizBank AG VL Men

20.11., 19:30: VCA Amstetten NÖ vs. TSV Raiffeisen Hartberg
21.11., 17:00: VBC TLC Weiz vs. VBK Wörther-See-Löwen Klagenfurt
21.11., 19:00: TJ Sokol Wien V vs. VCA Amstetten NÖ
21.11., 19:30: TSV Raiffeisen Hartberg vs. SG UVC Weberzeile Ried/Innkreis

Ergebnisse, Stats, Spielplan und Tabelle

SPORTLIVE/PM