TI-volley und STEELVOLLEYS stehen im Cup-Finale

  • 11. Januar 2023

TI-ROWA-Moser-volley und Oberbank STEELVOLLEYS Linz-Steg stehen im Finale des Austrian Volley Cup. Die Innsbruckerinnen setzten sich beim UVC Holding Graz 3:0 (25:21, 25:19, 25:22) durch. Die STEELVOLLEYS gewannen bei Erzbergmadln VBV Trofaiach/WSV Eisenerz ebenfalls in drei Sätzen (25:21, 25:18, 25:13). Das Endspiel findet wie jenes der Männer (Union Raiffeisen Waldviertel vs. HYPO TIROL Volleyballteam) am 6. Februar statt. Der Spielort wird noch bekanntgegeben.

FOTO © GEPA pictures/Mario Bühner

TI-volley gelang im Raiffeisen Sportpark der perfekte Start (8:1). Die Grazerinnen kamen nicht mehr näher als auf zwei Punkte heran. Auch im zweiten Satz setzte sich das Team von Headcoach Roe Hernandez früh ab (8:4). Wieder kämpften sich die UVC-Spielerinnen zurück (16:17). Der Ausgleich wollte ihnen allerdings nicht gelingen. In der entscheidenden Phase bewiesen die Gäste Entschlossenheit und stellten auf 2:0. Das 1:0 im dritten Satz bedeutete die erstmalige Führung für Graz. Die Murstädterinnen und Innsbruckerinnen lieferten einander nun ein Duell auf Messers Schneide. Mehrmals wechselte die Führung. Drei Punkte in Folge brachten TI-volley schließlich das 24:21. Die Gäste nutzten kurz darauf ihren zweiten Matchball und jubelten über den Einzug ins Cup-Finale.

TI-volley-Cheftrainer Roe Hernandez: „Heute passte alles zusammen: Starke Service mit ganz wenigen Servicefehlern, konstant gute Annahme, teils spektakuläre Verteidigung, mutige Angriffe und Blocks, die an die Nordkette erinnern – eine Mauer! Dazu eine in bester Spiellaune agierende Tina Plattner – das ist der Mix, mit dem solche Spiele gewonnen werden können.“

TI-volley-Kapitänin Martyna Walter: „Die schnelle 6:0-Führung im ersten Satz hat uns natürlich sehr gutgetan! Von da an lief es wie am Schnürchen. Toll, dass es uns gelungen ist, in einem so wichtigen Spiel so eine starke Leistung abzurufen.“

Ihrer Favoritenrolle gerecht wurden die STEELVOLLEYS in Eisenerz. Der Meister übernahm nach ausgeglichener Anfangsphase (6:6) das Kommando, erspielte sich eine 4-Punkte-Führung. Die Erzbergmadln hielten zwar dagegen, konnten aber den Satzrückstand nicht abwenden. Auch im zweiten Durchgang waren die Teams zunächst auf Augenhöhe (11:11). Wieder sorgten jedoch vier Punkte der STEELVOLLEYS in Folge für die Vorentscheidung. Souverän stellte der AVL-Tabellenführer, der seinen vierten Cup-Titel seit 2019 anstrebt, auf 2:0. Im dritten Satz zog Linz-Steg von 5:5 auf 12:6 davon. Alle Anstrengungen der Gastgeberinnen, noch einmal zurückzukommen, blieben erfolglos. Nach 63 Minuten verwerteten die STEELVOLLEYS ihren zweiten Matchball zum souveränen 3:0-Sieg.

STEELVOLLEYS-Headcoach Facundo Morando: „Wir haben fokussiert gespielt und nichts anbrennen lassen. Der Finaleinzug war ein großes Ziel. Bis zum 6. Februar erwarten uns jetzt einige wichtige Liga-Matches, die wir ebenfalls für uns entscheiden wollen.“

Austrian Volley Cup Women, Halbfinale

11.01.: UVC Holding Graz vs. TI-ROWA-Moser-volley 0:3 (21:25, 19:25, 22:25)
11.01.: Erzbergmadln VBV Trofaiach/WSV Eisenerz vs. Oberbank STEELVOLLEYS Linz-Steg 0:3 (21:25, 18:25, 13:25)

alle Ergebnisse

Austrian Volley Cup Men, Halbfinale

21.12.: SK Zadruga Aich/Dob vs. Hypo Tirol Volleyballteam 2:3 (25:22, 25:22, 24:26, 23:25, 12:15)
21.12.: Union Raiffeisen Waldviertel vs. TJ Sokol V/Post SV Wien 3:0 (25:22, 25:11, 25:21)

alle Ergebnisse

FINALSPIELE am 6. Februar

AVL Women-Grunddurchgang, 13. Runde

14.01., 17:00: UNIONvolleys Bisamberg-Hollabrunn vs. Oberbank STEELVOLLEYS Linz-Steg
14.01., 18:00: ASKÖ Volksbank Purgstall vs. PSV Volleyballgemeinschaft Salzburg
14.01., 18:00: TI-ROWA-Moser-volley vs. ATSC Kelag Wildcats Klagenfurt
14.01., 18:30: Erzbergmadln VBV Trofaiach/WSV Eisenerz vs. VB NÖ Sokol/Post
14.01., 20:00: UVC Holding Graz vs. TSV Sparkasse Hartberg

Spielplan, Ergebnisse, Tabelle und Statistiken

AVL Men-Grunddurchgang, 13. Runde

14.01., 17:30: UVC Holding Graz vs. TSV Raiffeisen Hartberg
14.01., 18:00: UVC McDonald’s Ried vs. VBK Wörther-See-Löwen Klagenfurt
14.01., 19:00: VBC TLC Weiz vs. TJ Sokol V/Post SV Wien
14.01., 19:00: SK Zadruga Aich/Dob vs. HYPO TIROL Volleyballteam
15.01., 17:00: VCA Amstetten NÖ vs. Union Raiffeisen Waldviertel

Spielplan, Ergebnisse, Tabelle und Statistiken

Hier geht’s zu den AVL-Livestreams und -Livescores

SPORTLIVE/PM/RED