STEELVOLLEYS-Neuzugang zum Trainingsstart

  • 19. August 2021

Für die STEELVOLLEYS Linz Steg hat am Montag die Saisonvorbereitung begonnen. Rechtzeitig zum Trainingsstart eingetroffen ist eine weitere Neuverpflichtung. Für die 21-jährige Finnin Jutta Riikonen ist Linz die erste Auslandsstation. Bis zum ersten Meisterschaftsspiel am 25. September bleiben Trainer Roland Schwab rund sechs Wochen Zeit, die Mannschaft zu formen.

Nachdem mit Sophie Maass, Nikolina Maros, Victoria Deisl, Julia Brown, Milena Spasojevic und Katharina Holzer gleich sechs Abgänge zu verzeichnen sind, kommt der Vorbereitung eine noch größere Bedeutung zu. „Es war völlig klar, dass sich einige Spielerinnen nach den erfolgreichen Jahren neue sportlichen Herausforderungen suchen und den Verein verlassen werden. Es ist aber definitiv auch eine Chance, etwas Neues aufzubauen und Dinge zu verändern. Dabei fällt jenen Spielerinnen, die die Erfolge mitgemacht haben, eine wichtige Rolle zu“, sieht Schwab die positiven Aspekte.

Neu an Bord ist seit kurzem auch die Finnin Riikonen. Die 21-jährige Angreiferin scheint nach Carly Beddingfield (USA) und Anna Trauner als dritter Neuzugang der STEELVOLLEYS auf. Trainer Schwab sieht Riikonen als Stabilisatorin: „Jutta ist eine athletische Spielerin, die über eine sehr gute Ballkontrolle verfügt. Das soll einerseits unser Spiel in der Annahme und in der Verteidigung stabilisieren. Andererseits ist sie natürlich auch da, um viele Punkte zu machen. Für sie ist es die erste Auslandsstation und sie will sich hier für höhere Aufgaben empfehlen. Man könnte auch sagen: In Linz beginnt‘s!“

PM/RED