Seidl/Waller und Hörl/Horst starke Fünfte bei Elite-16-Turnier in Uberlandia

  • 12. November 2022

Robin Seidl/Philipp Waller und auch Julian Hörl/Alexander Horst haben beim World Beach Pro Tour Elite 16-Turnier in Uberlandia/Brasilien einen sehr guten fünften Platz belegt. Für die ÖVV-Teams war Samstagabend im Viertelfinale Endstation.

Seidl/Waller mussten sich den WM-Dritten, George Wanderley/Andre Loyola aus Brasilien, 16:21, 16:21 geschlagen geben. „Es war ein gutes Turnier von uns. Trotzdem ist es im Moment sehr schade, weil ich glaube, dass mehr drinnen gewesen wäre. Vor allem im letzten Spiel habe ich nicht ganz in den Rhythmus gefunden. Im Großen und Ganzen können wir mit unserem Saison-Finish sehr zufrieden sein. Ich freue mich auf die nächsten Aufgaben, die 2023 auf uns zukommen“, resümierte Waller. Seidl lobte die Top-Leistung der Brasilianer, man selbst habe eine solche hingegen nicht abrufen können. „Es war schlussendlich nicht gut genug, um ins Halbfinale einzuziehen. Aber saugeil, dass wir heuer ein Semifinale geschafft haben und jetzt auch einen Fünften. Das stimmt uns natürlich positiv für die Olympia-Quali!“

Hörl/Horst zogen gegen die Norweger Anders Mol/Christian Sørum, Olympiasieger und regierende Weltmeister, 18:21, 12:21 den Kürzeren. „Wir sind mit dem Ziel Viertelfinale nach Brasilien geflogen, das haben wir geschafft“, so Hörl. Und Horst ergänzte: „Mol/Sørum sind nicht umsonst die Nummer eins der Welt, wenn man da keinen guten Tag hat, ist man einfach ohne Chance. Wir können mit Platz fünf zufrieden sein.“

Für Seidl/Waller ist es das zweite Top-Ergebnis bei einem Turnier der höchsten Kategorie innerhalb einer Woche. Denn zuletzt in Kapstadt waren die beiden sogar Vierte geworden. Damit haben sich Seidl/Waller eine gute Ausgangssituation für die Anfang kommenden Jahres startende Olympiaqualifikation gesschaffen. Auch Hörl/Horst sammelten am Ende ihrer ersten gemeinsamen Saison noch einmal wichtige Punkte fürs World-Ranking.

Pech in Uberlandia hatten Martin Ermacora/Moritz Pristauz. Zwei Siege in der Gruppenphase reichten den Kapstadt-Fünften nicht zum Aufstieg in die K.o.-Phase.

FIVB World Beach Pro Tour Elite 16 (Uberlandia/BRA)

Viertelfinale
12.11.: Robin Seidl/Philipp Waller (AUT/7) vs. George Wanderley/Andre Loyola (BRA/3) 0:2 (16:21, 16:21)
12.11.: Julian Hörl/Alexander Horst (AUT/6) vs. Anders Mol/Christian Sørum (NOR/2) 0:2 (18:21, 12:21)

Gruppenphase
10.11.: Martin Ermacora/ Moritz Pristauz (AUT/9) vs. Renato Lima/Vitor Gonçalves Felipe (BRA/1) 2:1 (22:24, 21:14, 15:12)
10.11.: Martin Ermacora/ Moritz Pristauz (AUT/9) vs. Arthur Da Silva/Adrielson Dos Santos (BRA/16) 2:0 (23:21, 21:15)
11.11.: Martin Ermacora/ Moritz Pristauz (AUT/9) vs. Mathias Berntsen/Hendrik Mol (NOR/8) 0:2 (16:21, 16:21)

10.11.: Robin Seidl/Philipp Waller (AUT/7) vs. Hans Hannibal/Marco Lucarelli (URU) 2:0 (21:14, 21:13)
11.11.: Robin Seidl/Philipp Waller (AUT/7) vs. Anders Mol/Christian Sørum (NOR/2) 1:2 (21:18, 15:21, 12:15)
11.11.: Robin Seidl/Philipp Waller (AUT/7) vs. Noe Aravena/Vicente Dorguett (CHI/10) 2:1 (18:21, 21:17, 15:12)

10.11.: Julian Hörl/Alexander Horst (AUT/6) vs. Safa Urlu/Hasan Mermer (TUR/14) 2:0 (21:19, 21:14)
11.11.: Julian Hörl/Alexander Horst (AUT/6) vs. George Wanderley/Andre Loyola (BRA/3) 1:2 (18:21, 21:16, 12:15)
11.11.: Julian Hörl/Alexander Horst (AUT/6) vs. Tomas Capogrosso/Nicolás Capogrosso (ARG/11) 2:1 (21:16, 14:21, 15:11)

SPORTLIVE/PM/RED