Seidl/Waller bei Elite-16-Turnier in Ostrava im Hauptbewerb

  • 25. Mai 2022

Robin Seidl/Philipp Waller haben sich beim World Beach Pro Tour-Event in Ostrava in den Hauptbewerb durchgeschlagen. Österreichs Top-Duo schlugen in der ersten Qualifikations-Runde des Elite-16-Turniers (höchste Kategorie) Pfretzschner/Sowa aus Deutschland nach Satzrückstand noch souverän, gewannen 16:21, 21:11, 15:7. Im entscheidenden Spiel bezwangen Seidl/Waller die Schweizer Krattiger/Breer 15:21, 21:13, 15:10.

In der ersten Quali-Runde ausgeschieden sind Katharina Schützenhöfer und Lena Plesiutschnig. Die Steirerinnen mussten sich dem starken US-Team Cannon/Sponcil in drei Sätzen (17:21, 21:15, 12:15) geschlagen geben. Obwohl aufgrund von Verletzungsproblemen und leichten gesundheitlichen Schwierigkeiten in den vergangenen Wochen noch nicht bei alter Stärke zeigte das ÖVV-Duo eine ansprechende Leistung. „Wir haben gut serviert und sie richtig unter Druck gesetzt. Natürlich ist es bitter, dass wir knapp verloren haben, nehmen aber das Positive mit“, berichtete Plesiutschnig nach dem Ausscheiden gegen die Dritten des Challenge-Turniers in Kusadasi.

Erfreulich ist, dass Schützenhöfer/Plesiutschnig bei der Weltmeisterschaft von 10. bis 19. Juni in Rom dabei sein werden. Österreich ist somit auch mit einem Damen-Team beim ersten großen Saison-Highlight vertreten. „Wir sind richtig happy, uns ist ein großer Stein vom Herzen gefallen. Das wird uns Aufwind geben“, so Schützenhöfer.

SPORTLIVE/PM/RED