Olympiasieger Mol/Sorum erstmals Weltmeister

  • 21. Juni 2022

Die Olympiasieger sind auch Weltmeister. Anders Mol und Christian Sorum gewannen am Sonntag das Finale im Foro Italico in Rom gegen die Brasilianer Vitor Felipe/Renato Lima 21:15, 21:16. Die Norweger hatten im Achtelfinale Robin Seidl/Philipp Waller in drei Sätzen besiegen können. Für Mol/Sorum ist es der erste WM-Sieg. Nach viermal EM-Gold und Olympia-Gold 2021 in Tokio halten sie nun alle drei Titel gleichzeitig. Die Bronzemedaille ging an Andre Loyola/George Wanderley (BRA).

Bei den Damen waren Eduarda Santos Lisboa/Ana Patricia Silva Ramos eine Klasse für sich die Brasilianerinnen gaben in ihren acht Spielen nur einen Satz ab – in der Gruppenphase gegen Katharina Schützenhöfer/Lena Plesiutschnig. Im Finale schlugen Ana Patricia/Duda die Kanadierinnen Sophie Bukovec und Brandie Wilkerson. 21:17, 21:19. Bronze ging nach Deutschland. Svenja Müller und Cinja Tillmann profitierten von der verletzungsbedingten Aufgabe der Olympia-Dritten Joana Heidrich/Anouk Verge-Depre.

SPORTLIVE