ÖVV-U21-Damen feiern 2. Quali-Sieg und sind auf EM-Kurs

  • 20. Mai 2022

Österreichs U21-Volleyball-Nationalteam der Frauen ist auf einem guten Weg, das Ticket zur Europameisterschaft im Juli in Italien zu lösen! Die Auswahl von Headcoach Roland Schwab feierte Freitagnachmittag beim Quali-Heimturnier im Landessportzentrum VIVA Steinbrunn nach Satzrückstand einen noch souveränen 3:1 (11:25, 25:12, 25:22, 25:13)-Sieg über Israel und hält nach zwei Spielen beim Punktemaximum. Zum Auftakt hatte sich Rotweißrot beim 3:0 (25:7, 25:17, 25:10) gegen Färöer keine Blöße gegeben. Zum Abschluss wartet am Samstag Bulgarien, Spielbeginn ist wieder 16 Uhr. Alle Partien werden live gestreamt!

FOTO © Carina Müller

FOTO © Carina Müller

Österreichs Topscorer Elisa Caria (13), Bojana Ubiparip und Julia Trunner (je 11), für Israel Valeriia Gamanovich und Tali Hakas (je 13) und Shirel Ganah (8). Die Statistik aus Sicht des ÖVV-Teams: Angriffspunkte 38 zu 27 (Quote 35% zu 25%), Asse 6 zu 7, Blockpunkte 14 zu 11, Annahme 43% zu 39% und Punkte durch gegnerische Fehler 28 zu 27; Spieldauer 88 Minuten.

ÖVV-Headcoach Roland Schwab: „Der zweite Schritt Richtung EM ist geglückt. Wir hatten im ersten Satz noch Annahme-Probleme, mit Beginn des zweiten konnten sich meine Spielerinnen allerdings in allen Elementen unglaublich steigern. Sie haben bis zum Ende das Niveau gehalten und verdient 3:1 gewonnen. Jetzt gilt es, gut zu regenerieren, damit uns morgen gegen Bulgarien auch der letzte Schritt gelingt.“

ÖVV-Zuspielerin Nicole Holzinger: „Ich bin noch etwas sprachlos, nach dem ersten Satz ist uns einfach alles aufgegangen. Wir müssen jetzt fokussiert bleiben und morgen wieder alles geben!“

Israels Kapitänin Mika Rome: „Wir sind gut gestartet, haben dann aber komplett den Faden verloren. Diese Niederlage schmerzt sehr, aber wir dürfen die Köpfe nicht hängen lassen, das Spiel gegen Färöer morgen Abend ist noch sehr wichtig für uns.“

Im Abendspiel setzte sich Bulgarien gegen Färöer 3:0 (25:13, 25:23, 25:10) durch und ist wie Österreich und Israel noch im Rennen um ein EM-Ticket.

Alle Quali-Gruppensieger sind bei der Europameisterschaft, die von 12. bis 17. Juli in Italien (Cerignola und Andria) in Szene gehen wird, fix dabei. Auch als Gruppenzweiter hat man gute Chancen, da drei von vier weiterkommen.

CEV U21 European Championship 2022 Women, Qualifiers

Pool D in Steinbrunn (Landessportzentrum VIVA)

19.05.: Österreich vs. Färöer 3:0 (25:7, 25:17, 25:10)
19.05.: Bulgarien vs. Israel 0:3 (24:26, 14:25, 22:25)

20.05.: Österreich vs. Israel 3:1 (11:25, 25:12, 25:22, 25:13)
20.05.: Färöer vs. Bulgarien 0:3 (13:25, 23:25, 10:25)

21.05., 16:00: Österreich vs. Bulgarien LIVESTREAM
21.05., 18:30: Israel vs. Färöer LIVESTREAM

  • EM von 12. bis 17. Juli in Cerignola und Andria (ITA)
  • Teilnehmer (8): Italien (Gastgeber), die vier Quali-Gruppensieger und die drei besten -Gruppenzweiten

SPORTLIVE