ÖVV-Teams bei U18-EM sensationell im Halbfinale

  • 4. September 2021

Der ÖVV-Nachwuchs sorgt bei den CEV U18 European Championships in Ljubljana für Furore. Nachdem Emma Hohenauer/Marie Bruckner und Timo Hammarberg/Tim Berger als Gruppensieger ins Achtelfinale eingezogen waren, setzten sie am Samstag ihren Erfolgslauf fort, gaben keinen Satz ab und stehen bereits im Halbfinale! Damit haben beide Duos auch ihr Ticket für die Weltmeisterschaft im kommenden Jahr bereits in der Tasche.

Hohenauer/Bruckner schlugen zunächst die Sloweninnen Anja Puckmeister/Tija Šketa 21:16, 21:18 und gaben sich auch im Duell mit Noa Sonneville/Maren de Jong aus den Niederlanden keine Blöße, setzten sich 21:18, 21:12 durch. Sonntagvormittag, 10 Uhr, geht es gegen Yeva Serdiuk/Daria Romaniuk aus der Ukraine um den Finaleinzug.

Hammarberg/Berger ließen im Achtelfinale Rok Bracko/Luka Marovt mit 21:13, 21:16 keine Chance. Der 2,03 Meter große Hammarberg zeigte am Block mit sieben Punkten eine bärenstarke Leistung. Robert Nowotny, Headcoach der rotweißroten Beachvolleyball-Nachwuchsteams, hatte die Slowenen vor EM-Start zu den Top-Favoriten gezählt. Im Viertelfinalduell mit den Europameistern 2020, Yevhenii Boiko/Vladyslav Omelchuk aus der Ukraine, behielten die ÖVV-Burschen 21:16, 21:17 die Oberhand. Hammarberg musste nach einem Blockduell wegen Nasenblutens zehn Minuten behandelt werden. Aber selbst dadurch ließen sich die jungen Österreicher nicht beirren. Im Kampf ums Endspielticket treffen Hammarberg/Berger am Sonntag ab 11.40 Uhr auf Filip Lejawa/Aleksander Czachorowski. In der Gruppenphase hatte man die Polen nach hartem Kampf bezwingen können.

Die Halbfinali und Medal-Matches am Sonntag werden via LIVESTREAM übertragen!

Ergebnisse Mädchen

Ergebnisse Burschen

SPORTLIVE