ÖVV-Stars von Pandemie gebremst

  • 10. Januar 2022

Leider sind derzeit viele der ÖVV-Teamspieler*innen im Ausland von der Pandemie direkt betroffen (Polen, Türkei, Frankreich, Schweiz) und ihre Klubs zu Pausen gezwungen. Unabhängig davon, stehen in der kommenden Woche mehrere Europacup-Auftritte am Programm. So darf sich zum Beispiel Peter Wohlfahrtstätter mit Benfica gegen Novi Sad Chancen auf den ersten Sieg in der Champions League Gruppenphase ausrechnen.

Radom siegt und pausiert Für Radom hat das Jahr 2022 am vergangenen Montag sehr gut begonnen. Gegen Warschau setzte sich Radom mit 3:2 durch. Alex Berger war mit 16 Punkten Topscorer seiner Mannschaft. Am Freitag hätte Radom gegen den amtierenden Champions Sieger ZAKSA Kędzierzyn-Koźle antreten sollen. Das Match musste allerdings aufgrund von Corona-Erkrankungen verschoben werden. Fast das gesamte Team von Radom ist betroffen.

Ob Radom am 14. Jänner gegen Asseco Resovia Rzeszów antreten wird können, muss derzeit stark angezweifelt werden.

https://www.plusliga.pl/games.html?memo=%7B%22games%22%3A%7B%22faza%22%3A1%2C%22runda%22%3A1%2C%22kolejka%22%3A2%7D%7D

Spor Toto bangt um Europacup Paul Buchegger hätte mit Spor Toto eigentlich am 7. Jänner  die Rückrunde der Liga eröffnen sollen. Das Ankara-Derby bzw. Schlagerspiel gegen den Tabellenführer Halkbank musste aber aufgrund von Corona-Fällen im Team von Spor Toto verschoben werden.

Damit ist derzeit auch noch offen, ob Spor Toto am 12. Jänner das CEV Cup 1/8-Final-Hinspiel gegen Monza austragen wird können. 

In der Meisterschaft soll Spor Toto laut aktuellem Plan am kommenden Samstag gegen ZİRAAT BANKKART antreten. Nur wenige Tage später ist das Rückspiel im Europacup angesetzt.

https://tvf-web.dataproject.com/CompetitionMatches.aspx?ID=66&PID=122http://tvf-web.dataproject.com/CompetitionMatches.aspx?ID=57&PID=101

Benfica startet perfekt ins neue Jahr Peter Wohlfahrtstätter hat nach der Weihnachtspause mit Benfica einen optimalen Start ins neue Jahr hingelegt. Gegen Leixões SC setzte sich Benfica am Samstag klar mit 3:0 durch. Der Tiroler kam nicht zu Einsatz.

Dahinter könnte allerdings das bevorstehende dritte Match in der Champions League Gruppenphase stecken. Gegen das serbische Team Novi Sad darf sich Benfica am Mittwoch Chancen auf den ersten Sieg ausrechnen. 

Am Sonntag kommt es gegen Bastardo zum Duell der beiden aktuellen Spitzenreiter der portugiesischen Liga.

https://fpv-web.dataproject.com/CompetitionMatches.aspx?ID=54&PID=88

Paris holt vier Punkte, Cambrai in Quarantäne Paris Volley musste zuletzt zwei Matches aufgrund von Corona-Fällen beim jeweiligen Gegner verschieben. Vergangene Woche ging es für das Team von Mathäus Jurkovics endlich weiter. Gegen Chaumont holte man mit einer 2:3-Niederlage einen Punkt. Noch wichtiger war der 3:0-Erfolg gegen den direkten Tabellennachbarn Plessis Robinson. Jurkovics kam in beiden Matches nicht zum Einsatz.

Philipp Kroiss gelang mit Cambrai gegen Cannes der fünfte Saisonsieg. Kurz darauf wurden leider mehrere Corona-Fälle im Team publik. Somit musste das Match gegen Tours verschoben werden. 

Ob das bevorstehende zweite ÖVV-Derby zwischen Kroiss und Jurkovics am kommenden Freitag stattfinden kann, steht derzeit noch nicht fest.

Für Niklas Kronthaler steht am Samstag das erste Match des neuen Jahres am Programm. St-Quentin trifft auf Saint-Jean d’Illac.

www.lnv.fr

Jona bricht Bann Das Team von Toni Menner hat endlich wieder gewonnen. Gegen Luzern beendete man die lange Niederlagen-Serie und gewann am Samstag zuhause mit 3:0. Der Steirer war mit 10 Punkten zweitbester Scorer seines Teams.

Kommende Woche ist Jona spielfrei. In der darauffolgenden Woche steht dafür zwei Matches am Programm.

https://www.volleyball.ch/volleyball/game-center/

Liga-Pause in Bulgarien Alex Tusch und Max Thaller befinden sich mit ihren Klubs in der bulgarischen Liga derzeit noch in einer Spielpause. Erst am 21. Jänner geht es am Cup weiter. Anfang Februar startet die nächste Phase der Meisterschaft.

Während Max Thaller noch etwas Vorbereitungszeit bleibt, geht es für Alex Tusch mit Neftohimik bereits am Dienstag auf der internationalen Bühne weiter. Im CEV Cup 1/8-Finale empfängt Neftohimik das polnische Spitzenteam PGE Skra BELCHATOW. 

https://bvf-web.dataproject.com/CompetitionMatches.aspx?ID=21&PID=22

Schmit zurück in Frankreich Dana Schmit wechselte Anfang Jänner nach Frankreich und ist dort bei Marcq en Baroeul engagiert. Nach ihrer in Finnland erlittenen Rückenverletzung war die Wienerin auf Vereinssuche und ist nun zum zweiten Mal in Frankreich engagiert.

Ihren Einstand feierte Schmit am Wochenende gegen Nantes. Satz eins holten sich Schmit und Co. Danach übernahm Nantes das Kommando und gewann mit 3:1. Schmit spielte bei ihrem Debüt durch. 

Am kommenden Wochenende kehrt Schmit nach Cannes zurück und trifft dort auf den Lokal-Rivalen ihres Ex-Klubs Le Cannet.

Schaffhausen in Quarantäne Für Victoria Deisl und Lina Hinteregger hat das neue Jahr nicht wie erhofft mit einem Sieg, sondern mit einer Corona-Pause begonnen. Im Team von Schaffhausen wurde vor kurzem mehrere Corona-Fälle bekannt.  Das Match gegen Groupe e Valtra wurde deswegen verschoben. 

Planmäßig sollte Schaffhausen am kommenden Samstag gegen VBC Cheseaux I  antreten.

https://www.volleyball.ch/volleyball/game-center/

Münster mit kleiner Verschnaufpause Für den USC Münster steht am Mittwoch das erste Match des neuen Jahres am Programm. Münster trifft auf den sieglosen Letzten Neuwied. Am Samstag folgt für Nikolina Maros und Co. das Spitzenspiel gegen Stuttgart. 

www.volleyball-bundesliga.de

Potsdam löst Vertrag mit Markovic Potsdam hat in der vergangenen Woche bekanntgegeben, dass der Vertrag mit Srna Markovic aufgelöst wurde. „Nach Rücksprache mit unserem Teamarzt Dr. med. Henning Leunert müssen wir den Kontrakt aus medizinischen Gründen auflösen. Die genauen Ursachen sind natürlich vertraulich. Sie waren uns im Dezember nicht bekannt“, ist in der offiziellen Erklärung des Vereins nachzulesen.

Sieg und Niederlage für Maribor Das Team von Anamarija Galic hat in der vergangenen Woche zwei Matches in der MEVZA bestritten und drei Punkte geholt. Gegen Sokol/Post setzte sich Maribor in Wien mit 3:0 durch. Galic wurde dreimal eingewechselt, blieb aber ohne Punkt.

Am Samstag traf Maribor auf OK Marina KAŠTELA. Die Kroatinnen gewannen mit 3:1. Galic spielte zwei Sätze lang und scorte 3 Punkte.

Kommende Woche trifft Maribor am Samstag in der slowenischen Liga auf ATK Grosuplje. Bereits am Mittwoch steht das nächste MEVZA-Spiel am Programm. Zagreb gastiert in Maribor. 

http://ozs-web.dataproject.com/CompetitionMatches.aspx?ID=68&PID=109

Übersicht ÖVV-Legionär*innen 2021/2022

Herren Alexander Berger – Cerrad Enea Czarni Radom (POL) Paul Buchegger –  Spor Toto (TUR) Mathäus Jurkovics – Paris Volley (FRA) Philipp Kroiss – Cambrai (FRA) Niklas Kronthaler – Saint-Quentin Volley (FRA) Anton Menner  – Jona (SUI) Max Thaller – Montana (BUL) Alex Tusch – Neftohimik Burgas (BUL) Peter Wohlfahrtstätter – Benfica Lissabon (POR)

Damen Victoria Deisl -Schaffhausen (SUI) Anamarija Galic – Maribor (SLO) Lina Hinteregger – Schaffhausen (SUI) Nikolina Maros – USC Münster (GER) Dana Schmit – Marcq en Baroeul (FRA)