ÖVV-Mädchen beenden erstes EM-Qualiturnier auf 5. Platz, zweite Runde Ende April

  • 7. Januar 2023

Das WU17-Nationalteam des ÖVV hat zum Abschluss des EM-Qualifikationsturnier in Puchov (SVK) Israel 3:0 (27:25, 25:15, 25:23) besiegt und somit Rang fünf belegt. Ende April steht für die Auswahl von Cheftrainerin Tereza Soukup die zweite Runde auf dem Programm. Die U17 European Championship 2023 geht von 11. bis 22. Juli mit 16 Teams in Serbien und Ungarn in Szene.

FOTO © Hohenauer

Österreich und Israel waren einander bereits in der Gruppenphase gegenübergestanden. Rotweißrot setzte sich im ersten Duell in fünf Sätzen durch. Auch Samstagnachmittag lieferten einander die beiden Teams über weite Strecken ein Duell auf Augenhöhe. Die Startphase bestimmte das ÖVV-Team, aber Israel hielt dagegen, holte einen 5-Punkte-Rückstand auf und hatte auch einen Satzball. Letztlich war es aber Helene Brunner vorbehalten, mit einem Servicewinner für die rotweißrote Führung zu sorgen. Mit einer tollen Angriffsserie drückte Kapitänin Lia Berger der Startphase des zweiten Durchgangs ihren Stempel auf. Nach einer soliden Führung blieb die Annahme der Österreicherinnen diesmal sehr stabil, die 2:0-Führung war die logische Folge. Der dritte Satz war wieder ein offener Schlagabtausch – mit dem abermals besseren Ende für das ÖVV-Team.

Topscorerinnen waren Lia Berger (17) und Lilli Hohenauer (16). Angriffspunkte 39 zu 28 (Quote 45% zu 44%), Asse 9 zu 5, Blocks 3 zu 5, Annahme 35% zu 33% und Punkte durch gegnerische Fehler 26 zu 25.

Tereza Soukup, ÖVV-Teamtrainerin: „Wir wollten in die zweite Runde einziehen, das ist uns mit Platz fünf gelungen. Nach den zwei Niederlagen zum Auftakt haben wir zwar das Halbfinale, das unser Ziel gewesen war, knapp verpasst, mich freut aber, dass wir dann drei Spiele in Folge gewinnen konnten. Meine Spielerinnen haben Ehrgeiz und großen Willen gezeigt, sind zusammengewachsen. Ich freue mich schon auf die zweite Qualirunde im April.“

Die Vorbereitung auf die zweite Runde startet mit einem Trainingslehrgang Mitte Februar.

Hier geht’s zu allen Ergebnissen

ÖVV/SPORTLIVE