Jurkovics arbeitet sich mit Paris nach oben

  • 2. Januar 2023

Für Mathäus Jurkovics hat das Jahr 2022 höchst erfolgreich geendet. Im Dezember feierte Paris Volley vier Siege und ist seit fünf Spielen ungeschlagen. Durch die Siegesserie kletterte Paris in der Tabelle konstant nach oben und ist mittlerweile im oberen Mittelfeld angekommen.

Benfica im Erholungsmodus Nach einem intensiven Herbst hat das Team von ÖVV-Teamkapitän Peter Wohlfahrtstätter derzeit Gelegenheit sich etwas zu erholen. In der Liga geht Benfica als Tabellenführer ins neue Jahr. Weniger gut schaut es in der CEV Champions League Gruppenphase aus. Nach vier Matches hat Benfica zwei Punkte geholt. Am 7. Jänner bestreitet Benfica das erste Liga-Match gegen Vitoria.

In der Champions League steht am 10. Jänner das fünfte Gruppenspiel gegen Macerata (ITA) am Programm.

https://fpv-web.dataproject.com/CompetitionMatches.aspx?ID=72&PID=106

Lubin startet gegen Topgegner Das erste Match im neuen Jahr steht für Alex Berger am 8. Jänner gegen Asseco Resovia Rzeszów am Programm.

https://www.plusliga.pl/games.html?memo=%7B%22games%22%3A%7B%22faza%22%3A1%2C%22runda%22%3A1%2C%22team%22%3A26787%7D%7D

Nichts neues in Frankreich Für Mathäus Jurkovics (Paris) sind das gute Nachrichten. Paris gewann noch vor dem Jahreswechsel gegen Plessis-Robinson mit 3:0. Jurkovics spielte durch und scorte 4 Punkte. Es war der fünfte Sieg in Folge.

Für Philipp Kroiss (Cambrai) endete das alte Jahr leider mit einer weiteren Niederlage. Gegen den Tabellenzweiten Chaumont hielt Cambrai im zweiten und dritten Satz zwar voll mit, blieb am Ende dennoch ohne Satzerfolg.

Cambrai spielt am Samstag gegen den Driten Nantes Rezé. Paris gastiert in Montpellier.

www.lnv.fr

Vibo Valentia beendete 2022 mit zwei Siegen Vibo Valentia hat das alte Jahr mit zwei Siegen erfolgreich abgeschlossen. Am 26. Dezember gelang gegen Cave Del Sole Lagonegro mit einem 3:0 ein erfolgreicher Start in die Rückrunde.

Vor dem Jahreswechsel setzte sich Vibo Valentia außerdem im Coppa Italia A2 Viertelfinale gegen Cuneo durch. Paul Buchegger war in beiden Matches Topscorer (21 bzw. 12 Punkte).

Am Sonntag trifft Vibo Valentia auf Siebten Videx Yuasa Grottazzolina.

https://www.legavolley.it/calendario/?Anno=2022&IdCampionato=876

Hebar führt in Bulgarien Hebar geht als Tabellenführer der bulgarischen Liga ins neue Jahr. Am 12. Jänner empfängt Hebar den deutschen Meister Berlin.

https://bvf-web.dataproject.com/CompetitionHome.aspx?ID=28

Zagreb überwintert als Dritter Clemens Ecker liegt mit Zagreb in der kroatischen Liga zur Weihnachtspause am dritten Platz. Vor Weihnachten musste sich Zagreb im Spitzenspiel gegen Kastela mit 1:3 geschlagen geben. Ecker scorte 5 Punkte. Die kroatische Liga beginnt erst am 21. Jänner wieder.

https://hos-web.dataproject.com/CompetitionMatches.aspx?ID=78&PID=81

Schaberl spielte im All-Star-Game Rioja geht als Tabellenachter der spanischen Liga ins neue Jahr. Das Team von Kora Schaberl liegt sechs Punkte hinter dem Vierten.

Vor dem Jahreswechsel stand am 29. Dezember das All-Star-Game der spanischen Liga am Programm Kora Schaberl wurde für das „Team weiß“ nominiert und spielte zwei Sätze. Im Duell mit „Team grün“ scorte Schaberl 5 Punkte. Team grün gewann mit 2:1.

Das erste Liga-Match steht am 7. Jänner gegen Emeve an.

https://www.rfevb.com/liga-iberdrola-calendario

Mehic mit Zagreb im CEV Cup aufgestiegen Aida Mehic hat mit Zagreb vor Weihnachten den Aufstieg ins CEV Cup 1/8-Finale geschafft. Gegen Kangasala (FIN) setzte sich Zagreb zweimal mit 3:0 durch. Beim Hinspiel fehlte Mehic, kehrte dafür auswärts umso eindrucksvoller zurück und war mit 11 Punkten zweitbeste Scorerin. Als Belohnung für den Aufstieg trifft Zagreb im Jänner auf das italienische Spitzenteam Scandicci. Das Hinspiel geht am 10. Jänner in Zagreb in Szene.

https://hos-web.dataproject.com/CompetitionMatches.aspx?ID=72&PID=75

Frankreich-Legionärinnen starten mit Doppelwoche Nach einer kurzen Weihnachtspause sind Anna Bajde (Le Cannet) und Dana Schmit (Mulhouse) in Kürze wieder im Einsatz.

Le Cannet spielt am Dienstag gegen France Avenir 2024. Am Samstag folgt das Match gegen Pays d’Aix Venelle. Mulhouse trifft auf Nancy und France Avenir 2024.

www.lnv.fr

Charleroi liegt im Spitzenfeld Monika Chrtianska spielt mit Charleroi bislang eine starke Saison. In acht Spielen ging Charleroi sechsmal als Sieger vom Feld. Erster Gegner im neuen Jahr ist am 7. Jänner VC OUDEGEM A.

http://www.bvlw.be/?oid=31623&pid=109038

Perugia gegen Klubweltmeister chancenlos Perugia hat am vergangenen Montag gegen den frischgebackenen Klubweltmeister Conegliano klar mit 0:3 verloren. Anamarija Galic kam nicht zum Einsatz. Am 8. Jänner geht es gegen Scandicci weiter.

https://www.legavolleyfemminile.it/?page_id=320&idcamp=710276

Liberec siegt zum Jahresende Victoria Deisl hat mit Liberec das letzte Spiel des Jahres gegen Frýdek – Místek mit 3:1 gewonnen. Die Salzburgerin kam im vierten Satz zum Einsatz und scorte 3 Punkte. Für Liberec geht es am Donnerstag geht Prag weiter, bevor es am Samstag zum Spitzenduell mitt Prostejov kommt.

https://cvf-web.dataproject.com/CompetitionHome.aspx?ID=31

Schaffhausen startet gegen Düdingen Die Schweizer Liga beginnt für Schaffhausen am 4. Jänner mit dem Match gegen Düdingen. Lina Hinteregger weilte zuletzt mit dem ÖVV-Juniorinnennationalteam in Maribor.

https://www.volleyball.ch/volleyball/game-center/

Bahçelievler startet am Sonntag ins neue Wettkampfjahr Nina Nesimovic hat mit ihrem türkischen Team in der zweiten türkischen Liga am 24. Dezember gegen Lima Spor mit 3:0 gewonnen. Danach folgte eine kurze Pause. Am 8. Jänner geht es gegen Marinos weiter.

https://tvf-web.dataproject.com/CompetitionStandings.aspx?ID=75

Münster verliert Spitzenspiele Der USC Münster hat vor dem Jahreswechsel gegen zwei direkte Tabellennachbarn gespielt. Gegen den Dritten Schwerin blieb Münster ohne Satzgewinn.  Nikolina Maros spielte im dritten Durchgang, blieb aber ohne Punkte. Gegen den Vierten Dresden konnte Münster den zweiten Satz knapp gewinnen, wurde in den anderen Sätzen aber jeweils klar besiegt. Maros stand drei Sätze am Feld und scorte 1 Punkt.

Am Samstag schließt Münster die Hinrunde gegen den Zweiteen Potsdam ab.

www.volleyball-bundesliga.de

Übersicht ÖVV-Legionär*innen 2022/2023

Herren Alexander Berger – Cuprum Lubin (POL) Paul Buchegger – Tonno Callipo Calabria Vibo Valentia (ITA) Clemens Ecker – Zagreb (CRO) Mathäus Jurkovics – Paris Volley (FRA) Philipp Kroiss – Cambrai (FRA) Alex Tusch – Hebar (BUL) Peter Wohlfahrtstätter – Benfica Lissabon (POR)

Damen Anna Bajde – Volero Le Cannes (FRA) Monika Chrtianska – Charleroi (BEL) Victoria Deisl – Liberec (CZE) Anamarija Galic – Perugia (ITA) Lina Hinteregger – Schaffhausen (SUI) Nikolina Maros – USC Münster (GER) Aida Mehic – Zagreb (CRO) Nina Nesimovic – Bahçelievler Belediyespor (TUR) Kora Schaberl – Rioja (ESP) Dana Schmit – Mulhouse (FRA)