Gelungener Start in Austrian Snow Volleyball Tour

  • 14. Februar 2022

Am vergangenen Wochenende ging am Patscherkofel, dem Hausberg der InnsbruckerInnen, das Premieren-Turnier der neu ins Leben gerufenen ÖVV Austrian Snow Volleyball Tour in Szene. Bei sonnigen, aber aufgrund des Windes eisigen Bedingungen trafen heimische Teams auf internationale Konkurrenz. Im Damen-Bewerb setzten sich Freiberger/Wiesmeyr/Pfeffer/Schoder durch, bei den Herren ging der Sieg an das deutsche Quartett Noack/Wagner/Schweikart/Doranth.

Eva Freiberger und Stephanie Wiesmeyr haben sich erst vor kurzem als neues Beachvolleyballteam zusammengetan und sich für das erste Snowvolleyball-Event bei der Bergstation der Patscherkofelbahn mit Eva Pfeffer und Silvia Schoder verstärkt (Snowvolleyball wird im Format ‚3-gegen-3‘ mit einer Ersatzspielerin gespielt). Auf dem Weg ins Finale schlug man u.a. das internationale Trio Puskina (LAT)/Banic (CRO)/Essl (GER). Im Spiel um Gold warteten die topgesetzten Guggi/Hollaus/Feichter/Preiml. Ballkontrolle und die größere Erfahrung bei windigen Bedingungen machten schließlich den Unterschied.

„Ich kann mich nicht erinnern, jemals bei so schwierigen Windbedingungen gespielt zu haben, aber es hat trotzdem sehr viel Spaß gemacht“, so Stephanie Wiesmeyr. Eva Freiberger ergänzte: „Mir gefällt das Snowvolleyball-Format, die Teamkonstellation ist eine ganz andere als am Beach. Ich bin froh, dass wir am Ende dank unserer guten Ballkontrolle ganz oben am Treppchen stehen konnten.“

ÖVV Austrian Snow Volleyball Tour am Patscherkofel

organisiert von Verein My BeachEvent

Ergebnisse Damen
1: Freiberger/Wiesmeyr/Pfeffer/Schoder
2: Guggi/Hollaus/Feichter/Preiml
3: Casares-Schroll/Mascherbauer/Wengler

weitere Info

Ergebnisse Herren
1: Noack/Wagner/Schweikart/Doranth
2: Kindl/Seiser/Bichler/Busch
3: Spahr/Spahr/Kasper

weitere Info

PM/RED/SPORTLIVE