Der ÖVV wünscht geruhsame Feiertage und einen guten Rutsch

  • 23. Dezember 2022

Liebe Volleyballfamilie,

ein sehr ereignisreiches, aber auch anspruchsvolles und mit neuen Herausforderungen gepflastertes Volleyballjahr geht zu Ende. Nach zwei langen Pandemiejahren konnten wir 2022 die Bewerbe und Events erstmals wieder unter annähernd normalen Bedingungen durchführen. Daher dürfen wir auf einige sportliche Highlights und großartige Veranstaltungen zurückblicken:

  • Oberbank STEELVOLLEYS Linz-Steg konnten sich erneut zum Meister der Austrian Volley League Women küren und Union Raiffeisen Waldviertel holte erstmals den AVL Men-Titel.
  • Union Raiffeisen Waldviertel sicherte sich auch im Austrian Volley Cup Men den Sieg. Bei den Damen setzte sich VB NÖ Sokol/Post durch.
  • win2day wurde Namensgeber der win2day Beach Volleyball Tour PRO, in deren Rahmen sich bei den Austrian Beach Volleyball Championships erstmals das Duo Kindl/Seiser den Männer-Staatsmeistertitel holte. Bei den Damen durften Schützenhöfer/Plesiutschnig über eine erfolgreiche Titelverteidigung jubeln.
  • In Wien wurde der erste CEV Beachvolleyball Nations Cup – ein neues Turnierformat – ausgetragen. Die österreichischen Nationalteams belegten jeweils den vierten Platz.
  • Hammarberg/Berger wurden in der Türkei sensationell MU20-Europameister. Berger/Hohenauer legten mit Silber bei der WU18-EM nach. Auch bei der MU22-EM konnte eine Medaille geholt werden – Grössig und Hammarberg wurden Dritte.
  • Mit den neuen Volleyball-Nachwuchsnationalteams erreichte man historische EM-Endrunden-Teilnahmen in Polen (MU22 ) und  Italien (WU21).
  • Zum ersten Mal wurde der AVL Supercup ausgetragen. Mit Oberbank STEELVOLLEYS Linz-Steg und Union Raiffeisen Waldviertel gab es verdiente Sieger.
  • Auf der neu aufgestellten Beach Volleyball World Tour konnten zahlreiche Top-Platzierungen und Medaillen erreicht werden. Zu den Highlights bei den Future-Turnieren zählte der Stop in Baden – erstmals mit einem rein österreichischen Podium bei den Herren.
  • Bei der CEV EuroBeachVolley 2022 konnten sowohl Seidl/Waller als auch Hörl/Horst fünfte Plätze erkämpfen. Bei der FIVB Beach Volleyball World Championships 2022 errangen Seidl/Waller den neunten Platz.

An dieser Stelle wollen wir uns herzlich bei allen engagierten Verbands- und Vereinsverantwortlichen, MitarbeiterInnen und HelferInnen für ihren unermüdlichen Einsatz bedanken. Nur so können wir den Volleyballsport in Österreich gemeinsam leben und entwickeln.

Großer Dank gilt auch allen bestehenden wie neuen Partnern und Sponsoren des ÖVV, die gerade in diesen Zeiten durch ihre Unterstützung und Treue essentiell sind.

Abschließend bedankt sich der ÖVV-Vorstand mit seinen MitarbeiterInnen bei den Athletinnen, BetreuerInnen, VeranstalterInnen und FunktionärInnen für die Zusammenarbeit und ihren großen Einsatz. Wir freuen uns auf ein spannendes Volleyballjahr 2023.

Wir wünschen geruhsame Feiertage und einen guten Rutsch!