Stars im Ausland


FOTO © GEPA pictures/Christian Walgram

Menner: „Wollen für Überraschungen sorgen!“

"Die Möglichkeit, im CEV Cup europäisch spielen zu können, war natürlich auch ein Beweggrund", erklärt ÖVV-Nationalteamspieler Anton Menner seinen Wechsel von den Helios Grizzlys Giesen zum TSV Jona Volleyball, womit er die deutsche Bundesliga gegen die Swiss League eintauscht. Jona war Fünfter der vergangenen Saison und ist regierender Cupsieger. "Eine ambitionierte Mannschaft, die wahrscheinlich noch nicht hundertprozentig um den Meistertitel spielen wird, aber für Überraschungen ... weiterlesen

FOTO © GEPA pictures/Christian Walgram

Maroš in Münster: „Mein großer Traum!“

ÖVV-Nationalteam-Kapitänin Nikolina Maroš geht künftig für den USC Münster in der deutschen Bundesliga auf Punktejagd! Nach vier Jahren und fünf Titeln bei den SteelVolleys Linz-Steg warten auf die 24-jährige Diagonalangreiferin nun in Münster neue Herausforderungen. Sie unterschrieb einen Zwei-Jahres-Vertrag. „Mein großer Traum war es, nach dem Studium in Deutschland zu spielen. Deshalb habe ich mich in dieser Saison ganz besonders reingebissen, um es zu schaffen. Ich freue mich ... weiterlesen

Bunge Ravenna, Paul Buchegger 2018 - FOTO © CEV

Buchegger über Wechsel nach Ankara: „Haben sich sehr um mich bemüht“

ÖVV-Nationalteamspieler Paul Buchegger hat Italien verlassen und ist in die Türkei zu Spor Toto SK gewechselt. Der 2,07m große Diagonalangreifer unterschrieb für ein Jahr beim regierenden Cupsieger und Sechsten der abgelaufenen Meisterschaft. Seit 2016 stand der 25-Jährige in Italien unter Vertrag (Ortona, Ravenna, Monza, Modena). 2018 wurde er Europacupsieger mit Ravenna (Bild), war dabei Topscorer im CEV Challenge Cup (203 Punkte/5,49 pro Satz) und wurde daraufhin zu Europas „Rookie of ... weiterlesen

FOTO © GEPA pictures/Andreas Pranter

ÖVV-Nationalteamspieler Kronthaler zieht es nach Frankreich

Niklas Kronthaler hat von Bisons Bühl zu Saint-Quentin Volley in die französische Ligue B gewechselt. „Ich bin sehr froh über diesen Wechsel und glaube, dass es für mich sportlich ein sehr guter Schritt ist“, erklärt der 27-jährige ÖVV-Nationalteamspieler. „Die Liga ist stark, viele Vereine sind mir von den verschiedenen Vorbereitungsturnieren bekannt. Dort spielen viele bekannte Namen, die auch schon in der Deutschen Bundesliga zu sehen waren.“ Seinem neuen Verein traut der ... weiterlesen

Srna Markovic © Novikov

Auch Markovic übersiedelt nach Radom

Srna Markovic wechselt nach Polen, tauscht Bosca San Bernardo Cuneo gegen Radomka Radom als Arbeitgeber ein. Sie übersiedelt also wie Alexander Berger (Cerrad Enea Czarni Radom) in die 100 Kilometer südlich von Warschau gelegene Stadt mit rund 214.000 Einwohnern. Die 25-jährige Österreicherin freut sich schon auf die neue Aufgabe: "Nach vier Jahren Italien dachte ich mir, wäre es doch schön, auch andere Länder und Ligen kennenzulernen. Der Betreuer-Staff wird italienisch sein, also ... weiterlesen

FOTO © GEPA pictures/Andreas Pranter

Berger wechselt zu Cerrad Enea Czarni Radom

Alexander Bergers bislang so erfolgreiche Reise durch die europäische Volleyball-Landschaft geht weiter und führt ihn nun nach Polen. Der Oberösterreicher wechselt nach einer Saison von Halkbank Ankara zu Cerrad Enea Czarni Radom. Berger unterschrieb beim polnischen Cupsieger des Jahres 1999 für eine Saison. "Ich freue mich bei Random in einer der besten Volleyball-Ligen der Welt spielen zu können", erklärte der 32-jährige österreichische Nationalteamspieler. SPORTLIVE weiterlesen

FOTOS © GEPA pictures

Transfer-News: Thaller und Tusch spielen in Bulgarien auf

Die ÖVV-Nationalteamaufspieler Max Thaller und Alex Tusch haben bei bulgarischen Top-Klubs unterschrieben. Thaller kehrt nach einem schwierigen Jahr von OFI Kreta zu SKV Montana zurück, Tusch wechselt vom italienischen Serie A1-Team Kioene Padova zu Vizemeister Neftochimik Burgas. „Während meines ersten Engagements in Montana war alles superprofessionell. Dazu gibt es einen tollen Trainer und eine gute Vereinsführung sowie natürlich gute Mitspieler. Die Bulgaren verstehen wirklich ... weiterlesen

FOTO © GEPA pictures/Manuel Binder

Transfer-News: Jurkovics wechselt nach Frankreich zu Paris Volley!

ÖVV-Teamspieler Mathäus Jurkovics wechselt in die französische Ligue A zum Spitzen-Klub Paris Volley. Der 23-jährige Niederösterreicher verließ 2018 seinen Stammverein VCA Amstetten NÖ Richtung Deutschland, wo er für TV Rottenburg, HEITEC Volleys Eltmann und zuletzt Bisons Bühl spielte. Nun geht also die Reise für ihn weiter in ein absolutes Volleyball-Topland! „Es ist eine Mega-Chance, mich in der starken französischen Liga zeigen zu können! Diese Challenge nehme ich gerne ... weiterlesen

FOTO © GEPA pictures/Andreas Pranter

Zass: „Bin bereit fürs nächste Kapitel!“

ÖVV-Teamspieler Thomas Zass hat mit dem Ende der Schweizer Nationalliga A-Finalserie, in der er mit Volley Amriswil 1:3 Chênois Genève unterlag, auch einen Schlussstrich unter seine Volleyball-Karriere gesetzt. Der 31-Jährige zog via VC Klafs Brixental und VCA Amstetten NÖ hinaus in die Volleyball-Welt, wurde von namhaften Klubs unter Vertrag genommen: Paris Volley war ebenso darunter wie der VfB Friedrichshafen oder AS Cannes. Zuletzt ging Österreichs EM-Topscorer 2019 (85 Punkte) drei ... weiterlesen

Kroiss und Buchegger mit Topleistungen

Während immer mehr ÖVV-TeamspielerInnen die Saison beenden, geht es für andere noch richtig zur Sache. Philipp Kroiss stürmte mit Cambrai ins Halbfinale der französischen Liga. Paul Buchegger glänzte bei Modena Volley zweimal als Topscorer. Halkbank holt Platz 5 Alex Berger und Co. haben die Saison nach einem 3:0-Erfolg gegen Spor Toto am fünften Platz beendet. Im entscheidenden dritten Match setzte sich Ankara zuhause klar durch. Berger scorte 11 Punkte. Der Oberösterreicher ... weiterlesen