MEVZA News


FOTO © MEVZA

Bifflin neue MEVZA-Präsidentin, Leitner neuer „Vize“

Am CEV-Sitz in Luxemburg wurde am Freitag im Rahmen der MEVZA-Generalversammlung ein neues MEVZA-Präsidium gewählt. Neue Präsidentin des Mitteleuropäischen Volleyball Verbands ist Valentina Bifflin (CRO). Vizepräsidenten sind nun ÖVV-Präsident Gernot Leitner sowie Metod Ropret (SLO) und Zsolt Ludvig (HUN). Nach ihrer Wahl bedankte sich Bifflin beim scheidenden Präsidenten: "Ich bedanke mich bei Karl Hanzl und seinem Team für ihre harte Arbeit in den vergangenen 19 Jahren. MEVZA-Pr... weiterlesen

FOTO © Florian Weikert

MEVZA League: Sokol/Post unterliegt im Bronzematch Maribor, Titel an Budapest

VB NÖ Sokol/Post musste sich beim Women’s MEVZA League-Final4 in Wien im Spiel um Platz drei Nova KBM Branik MARIBOR geschlagen geben, unterlag dem vierfachen Mitteleuropaliga-Sieger Donnerstagmittag 1:3 (21:25, 25:23, 21:25, 14:25). Österreich Rekordmeister hatte am Mittwoch im Semifinale gegen Grunddurchgangssieger OK Calcit Kamnik eine hervorragende Leistung gezeigt, erst im Tie-Break verloren, und auch im Duell mit Maribor waren die Spielerinnen von Trainerin Zuzana Pecha-Tlst... weiterlesen

FOTO © GEPA pictures/Walter Luger

MEVZA League Women: Sokol/Post verpasst nur knapp Finaleinzug!

Österreichs Damen-Rekordmeister VB NÖ Sokol/Post ist am ersten Tag des Final4-Turniers der MEVZA League Women nur knapp an einer Sensation vorbeigeschrammt. Die Gastgeberinnen mussten sich Topfavorit OK Calcit Kamnik nach 0:2-Satzrückstand erst im Tie-Break geschlagen geben. Der slowenische Meister gewann in der Wiener Posthalle 3:2 (25:22, 25:7, 23:25, 20:25, 15:11) und bleibt somit in dieser Mitteleuropaliga-Saison weiter ungeschlagen. Kamnik, das als Sieger 2020 - in der vergange... weiterlesen

FOTO © Sokol Volleyball/Stefan Mayerhofer

MEVZA League Women: VB NÖ Sokol/Post ab Mittwoch Final4-Gastgeber

Die MEVZA League Women 2021/2022 erreicht am Mittwoch und Donnerstag mit dem Final Four ihren Höhepunkt. Teams aus Slowenien, Ungarn und Österreich kämpfen in der Posthalle Wien um die Medaillen. Topfavorit ist OK Calcit Kamnik, der den Grunddurchgang ohne Niederlage auf Platz eins abschließen konnte. Der slowenische Meister wird im zweiten Halbfinale von Gastgeber VB NÖ Sokol/Post gefordert. Zuvor treffen Vasas Óbuda Budapest und Nova KBM Branik Maribor aufeinander. Alle Spiele sind auch ... weiterlesen

FOTO © SK Zadruga Aich/Dob

MEVZA League-Final4: Aich/Dob jubelt über Bronze, Titel erneut an Ljubljana

SK Zadruga Aich/Dob hat das MEVZA League-Final4 in der JUFA-Arena Bleiburg erfolgreich abgeschlossen. Die Gastgeber sicherten sich durch einen 3:0 (25:21, 25:21, 31:29)-Erfolg über den slowenischen Meister und Champions League-Teilnehmer OK Merkur Maribor die Bronzemedaille. Im Halbfinalduell mit ACH Volley Ljubljana war Neo-Headcoach Bogdan Tanase Samstagabend erstmals an der Seitenlinie gestanden, und schon im zweiten Spiel unter der Führung des 40-jährigen Rumänen gelang gegen eine ... weiterlesen

FOTO © SK Zadruga Aich/Dob

MEVZA League-Final4: Aich/Dob um Platz 3, Ljubljana im Finale gegen Zagreb

SK Zadruga Aich/Dob musste sich im zweiten Spiel des MEVZA League-Final4 in der JUFA-Arena Bleiburg ACH Volley Ljubljana geschlagen geben, unterlag Samstagabend dem Topfavoriten und Titelverteidiger, der im Grunddurchgang keinen Punkt abgegeben hatte, 0:3 (21:25, 18:25, 22:25). Im Spiel um Platz drei treffen die Gastgeber, bei denen erstmals Neo-Headcoach Bogdan Tanase an der Seitenlinie stand, Sonntagnachmittag (16 Uhr) auf Champions League-Teilnehmer OK Merkur Maribor, der im ersten ... weiterlesen

MEVZA League Finale 2022

MEVZA League: Aich/Dob bittet zum Final4 in JUFA-Arena

SK Zadruga Aich/Dob lädt am kommenden Wochenende zum Men’s MEVZA League-Final4 in die JUFA-Arena Bleiburg. Die Kärntner fordern Samstagabend ACH Volley Ljubljana (19 Uhr). Der Titelverteidiger und Rekordsieger (11 Titel) ist auch heuer der Top-Favorit. Die „Orange Dragons“ haben alle ihre 16 Spiele im Grunddurchgang gewonnen, lediglich fünf Sätze abgegeben. „Wir wissen, was uns erwartet, müssen über uns hinauswachsen, um Ljubljana fordern zu können. Fest steht, dass wir uns ... weiterlesen

FOTO © GEPA pictures/Wolfgang Jannach

Aich/Dob beendet MEVZA League-Grunddurchgang mit Niederlage, Final4 am Wochenende

ACH Volley Ljubljana hat den MEVZA League-Grunddurchgang ohne Punkteverlust abgeschlossen. Montagabend feierte der Titelverteidiger einen 3:0 (25:20, 25:17, 25:20)-Erfolg bei SK Zadruga Aich/Dob. Bereits am Samstag trifft man im Rahmen des Final4-Turniers in der JUFA-Arena Bleiburg erneut aufeinander. Das zweite Semifinale werden OK Merkur Maribor und HAOK Mladost Zagreb bestreiten. Aufgrund des perfekten Grunddurchgangs ist ACH Volley auch Titelfavorit. In 16 Spielen gab das slowenische ... weiterlesen

PHOTO © VKP BRATISLAVA/Michal Spánik

UVC Graz beendet MEVZA League-Saison mit Sieg bei VKP Bratislava

UVC Holding Graz beendete Freitagabend seine MEVZA League-Saison mit einem 3:2 (14:25, 25:22, 25:21, 21:25, 15:9)-Sieg beim Tabellenletzten VKP Bratislava. Österreichs Meister schloss den Grunddurchgang mit sieben Punkten aus 16 Spielen ab. „Es war eine wegen der Corona-Situation eine schwierige MEVZA League-Saison - nicht nur für uns, auch für Bratislava. Ich freue mich, dass wir zum Abschluss noch einen Sieg feiern konnten. Jetzt können wir uns voll auf die Meisterschaft konzentrie... weiterlesen

FOTO © GEPA pictures/Daniel Götzhaber

MEVZA League: Aich/Dob bezwingt Sloweniens Meister Maribor

SK Zadruga Aich/Dob hat Mittwochabend seinen achten MEVZA League-Saisonsieg eingefahren, schlug Sloweniens Meister und Champions League-Teilnehmer OK Merkur Maribor 3:2 (18:25, 25:21, 18:25, 25:20, 15:6). Dementsprechend zufrieden zeigte sich Martin Micheu, Sportdirektor der Kärntner: „Das wir hier gewonnen haben, kann durchaus als kleine Sensation bezeichnet werden. Dieser Erfolg war sehr wichtig für die Moral. Ich denke, dass wir nach dem coronabedingten Formtief jetzt wieder auf dem ... weiterlesen