Buchegger führt mit Vibo Valentia A2 an

  • 26. Dezember 2022

Paul Buchegger führt mit Vibo Valentia die italienische A2 mit einem Fünf-Punkte-Vorsprung als Tabellenführer an. Mit knapp 5 Punkten pro Satz hat der Oberösterreicher wesentlichen Anteil am Erfolg. Am 26. Dezember beginnt für Vibo Valentia die Rückrunde.

Benfica im Erholungsmodus Nach einem intensiven Herbst hat das Team von ÖVV-Teamkapitän Peter Wohlfahrtstätter derzeit Gelegenheit sich etwas zu erholen. In der Liga geht Benfica als Tabellenführer ins neue Jahr.

Weniger gut schaut es in der CEV Champions League Gruppenphase aus. Nach vier Matches hat Benfica zwei Punkte geholt.

Am 7. Jänner bestreitet Benfica das erste Liga-Match gegen Vitoria. In der Champions League steht am 10. Jänner das fünfte Gruppenspiel gegen Macerata (ITA) am Programm.

https://fpv-web.dataproject.com/CompetitionMatches.aspx?ID=72&PID=106 Lubin gewinnt ohne Berger Nachdem Alex Berger bei Lubin zuletzt verletzungsbedingt fehlte, stand der Oberösterreicher gegen Nysa immerhin wieder am Spielbericht. Bei der 0:3-Niederlage kam Berger allerdings nicht zum Einsatz. Lubin überwintert als 13. von 16 Teams.

Das erste Match im neuen Jahr steht am 8. Jänner gegen Asseco Resovia Rzeszów am Programm.

https://www.plusliga.pl/games.html?memo=%7B%22games%22%3A%7B%22faza%22%3A1%2C%22runda%22%3A1%2C%22team%22%3A26787%7D%7D

Jurkovics und Kroiss spielen am 30. Dezember Für Mathäus Jurkovics (Paris) und Philipp Kroiss (Cambrai) beginnt die französische Liga nach einer kurzen Weihnachtspause am 30. Dezember. Cambrai spielt gegen den Tabellenzweiten Chaumont. Paris trifft auf Plessis-Robinson.

www.lnv.fr

Vibo Valentia geht mit Fünf-Punkte-Vorsprung in Rückrunde Vibo Valentia hat in der Hinrunde der A2 in 13 Matches 29 Punkte geholt. Der 3:0-Sieg im Nachtragspiel gegen Reggio Emilia war der zehnte in der Hinrunde. Paul Buchegger scorte 15 Punkte.

Am 26. Dezember startet mit dem Spiel gegen Cave Del Sole Lagonegro die Rückrunde. Vor dem Jahreswechsel wird außerdem der Coppa Italia der A2 ausgetragen. Vibo Valentia trifft im 1/4-Finale auf Cuneo.

https://www.legavolley.it/calendario/?Anno=2022&IdCampionato=876

Hebar führt in Bulgarien Hebar geht als Tabellenführer der bulgarischen Liga ins neue Jahr. Hinter dem Team von Alex Tusch geht es allerdings sehr eng zu. Nach elf Spieltagen liegen sieben Teams innerhalb von sechs Punkten. In der CEV Champions League hat Hebar nach vier Matches zwei Punkte am Konto.

Am 12. Jänner empfängt Hebar den deutschen Meister Berlin.

https://bvf-web.dataproject.com/CompetitionHome.aspx?ID=28

Zagreb überwintert als Dritter Clemens Ecker liegt mit Zagreb in der kroatischen Liga zur Weihnachtspause am dritten Platz. Vor Weihnachten musste sich Zagreb im Spitzenspiel gegen Kastela mit 1:3 geschlagen geben. Ecker scorte 5 Punkte.

Die kroatische Liga beginnt erst am 21. Jänner wieder.

https://hos-web.dataproject.com/CompetitionMatches.aspx?ID=78&PID=81

Rioja überwintert als Achter Rioja geht es Tabellenachter der spanischen Liga ins neue Jahr. Das Team von Kora Schaberl liegt sechs Punkte hinter dem Vierten.

Das erste Match steht am 7. Jänner gegen Emeve an.

https://www.rfevb.com/liga-iberdrola-calendario

Mehic mit Zagreb im CEV Cup aufgestiegen Aida Mehic hat mit Zagreb vor Weihnachten den Aufstieg ins CEV Cup 1/8-Finale geschafft. Gegen Kangasala (FIN) setzte sich Zagreb zweimal mit 3:0 durch. Beim Hinspiel fehlte Mehic, kehrte dafür auswärts umso eindrucksvoller zurück und war mit 11 Punkten zweitbeste Scorerin. Als Belohnung für den Aufstieg trifft Zagreb im Jänner auf das italienische Spitzenteam Scandicci.

Das Hinspiel geht am 10. Jänner in Zagreb in Szene.

https://hos-web.dataproject.com/CompetitionMatches.aspx?ID=72&PID=75

Le Cannet in der Champions League gut unterwegs Le Cannet hat in der Champions League Gruppenspiel den nächsten Punkt geholt. Nach einem 3:2-Sieg gegen Alba Blaj (ROU) sah es für Le Cannet gegen das ukrainische Team SC „Prometey“ DNIPRO nach einer 2:0-Führung nach dem nächsten Sieg aus. Dnipro gelang jedoch ein starkes Comeback, das in einem 3:2 gipfelte. Anna Bajde kam mehrmals zum Einsatz und scorte 1 Punkt.

Für Mulhouse war gegen den Klubweltmeister Conegliano dagegen nichts zu holen. Die Italienerinnen setzten sich klar in drei Sätzen durch. Schmit wurde zweimal eingewechselt.

Für beide Teams startet das Jahr 2023 mit Spielen am 3. Jänner.

www.lnv.fr

Charleroi liegt im Spitzenfeld Monika Chrtianska spielt mit Charleroi bislang eine starke Saison. In acht Spielen ging Charleroi sechsmal als Sieger vom Feld. Erster Gegner im neuen Jahr ist am 7. Jänner VC OUDEGEM A.

http://www.bvlw.be/?oid=31623&pid=109038

Perugia trifft auf Klubweltmeister Perugia spielt am Montagabend gegen den frischgebackenen Klubweltmeister Conegliano. Danach spielt das Team von Anamarija Galic am 8. Jänner gegen Scandicci.

https://www.legavolleyfemminile.it/?page_id=320&idcamp=710276

Liberec schafft CEV Cup Aufstieg Victoria Deisl hat sich mit Liberec für das 1/8-Finale im CEV Cup qualifiziert. Nach einem 3:0-Heimsieg Pays d’Aix VENELLES (FRA) verlief das Rückspiel sehr umkämpft. Liberec geriet nach einer 1:0-Führung mit 1:2 in Rückstand. Durch den Gewinn des vierten Satzes war der Aufstieg jedoch fixiert. Der 3:2-Sieg der Französinnen war am Ende bedeutungslos. Deisl spielte in den ersten drei Sätzen.

In der nächsten Runde trifft Liberec auf Szent Benedek BALATONFÜRED (HUN). In der Liga spielt Liberec am 28. Dezember gegen Frýdek – Místek.

https://cvf-web.dataproject.com/CompetitionHome.aspx?ID=31

Schaffhausen verliert im Europacup im Golden Set Nach einer 0:3-Auswärtsniederlage gelang Schaffhausen im CEV Challenge Cup Rückspiel gegen ZOK UB ein 3:1-Erfolg. Im Golden Set konnte sich Schaffhausen zunächst ebenfalls absetzen und mit 12:8 in Führung gehen. Die Serbinnen gab jedoch nicht auf und gewannen mit 18:16. Lina Hinteregger kam nicht zum Einsatz.

Die Schweizer Liga beginnt für Schaffhausen am 4. Jänner mit dem Match gegen Düdingen.

https://www.volleyball.ch/volleyball/game-center/

Bahçelievler gewinnt klar Nina Nesimovic hat mit ihrem türkischen Team in der zweiten türkischen Liga am 24. Dezember gegen Lima Spor mit 3:0 gewonnen. Durch den siebten Saisonsieg hat sich Bahçelievler wieder auf Rang vier nach vor geschoben. Der Abstand zum Top-Trio beträgt allerdings bereits zehn Punkte.

Am 8. Jänner geht es gegen Marinos weiter.

https://tvf-web.dataproject.com/CompetitionStandings.aspx?ID=75

Münster vor Schlüsselspielen Der USC Münster trifft vor dem Jahreswechsel noch auf zwei direkte Tabellennachbarn. Am 27. Dezember gastiert Münster beim Dritten Schwerin.  Direkt im Anschluss folgt am 30. Dezember das Auswärtsspiel in Dresden. Beide Teams liegen aktuell zwei Punkte vor Münster.

www.volleyball-bundesliga.de

Übersicht ÖVV-Legionär*innen 2022/2023

Herren Alexander Berger – Cuprum Lubin (POL) Paul Buchegger – Tonno Callipo Calabria Vibo Valentia (ITA) Clemens Ecker – Zagreb (CRO) Mathäus Jurkovics – Paris Volley (FRA) Philipp Kroiss – Cambrai (FRA) Alex Tusch – Hebar (BUL) Peter Wohlfahrtstätter – Benfica Lissabon (POR)

Damen Anna Bajde – Volero Le Cannes (FRA) Monika Chrtianska – Charleroi (BEL) Victoria Deisl – Liberec (CZE) Anamarija Galic – Perugia (ITA) Lina Hinteregger – Schaffhausen (SUI) Nikolina Maros – USC Münster (GER) Aida Mehic – Zagreb (CRO) Nina Nesimovic – Bahçelievler Belediyespor (TUR) Kora Schaberl – Rioja (ESP) Dana Schmit – Mulhouse (FRA)