AVL Women: Top-Teams sichern sich vor Weihnachtspause drei Punkte

  • 17. Dezember 2022

Am Samstag stand in der AVL Women die elfte und letzte Runde vor der Weihnachtspause auf dem Programm. Überraschungen blieben aus, die Topteams fuhren drei Punkte ein.

Meister und Tabellenführer Oberbank STEELVOLLEYS Linz-Steg gab sich beim Schlusslicht TSV Sparkasse Hartberg mit 3:0 (25:7, 25:13, 25:11) keine Blöße. Topscorerinnen der Gäste waren Emma Hohenauer und Silvie Pavlova (je 11). STEELVOLLEYS-Headcoach Facundo Morando zeigte sich zufrieden: „Wir haben uns vorgenommen, als Tabellenführer und Cup-Halbfinalist ins Jahr 2023 zu starten. Dieses Ziel haben wir erreicht. Heute hat mein Team die Aufgabe sehr gut gelöst. Nach einer Krankheitswelle haben wir die Gelegenheit zum Wechseln genützt. Das hat gut funktioniert.“ Die Gastgeberinnen konnten wegen einigen Erkrankungen nicht in Bestbesetzung antreten. „Unsere Damen haben aber sehr beherzt gekämpft und alles gegeben. Das finde ich beeindruckend, man sieht, das Team ist auch trotz der vielen Niederlagen intakt. Nun werden wir bis zum Wiederbeginn im Jänner neue Akzente setzen“, so TSV-Manager Markus Gaugl.

Die Damen des UVC Holding Graz beenden das Jahr mit zwei Punkten Rückstand auf die STEELVOLLEYS. Sie setzten sich im Topspiel gegen TI-ROWA-Moser-volley 3:0 (26:24, 25:22, 25:21) durch. Topscorerinnen im Raiffeisen Sportpark: Viktoria Fink (19) bzw. Maya Wollin und Ashtyn McKenzie (je 9). „Wir wollten uns heute für die Niederlage in Innsbruck revanchieren und das haben wir geschafft. Wir haben solides Volleyball gespielt und konnten die beiden Ausfälle (Tereza Diatkova und Maya Taylor, Anm.) gut wegstecken. Morgen geht es dann zeitig in der Früh auf die Reise zum Abenteuer Europa Cup“, berichtete Graz-Kapitänin Anna Oberhauser, die mit ihrem Teamkolleginnen am Dienstag und Mittwoch in Israel auf den Haifa VC trifft.

Rekordmeister VB NÖ Sokol/Post feierte bei ATSC Kelag Wildcats Klagenfurt einen 3:1 (25:18, 21:25, 25:22, 25:20)-Erfolg und bleibt drei Zähler hinter Graz Dritter. „Zum Abschluss des Jahres haben wir noch einmal wichtige Punkte geholt. Wir sind als Einheit aufgetreten und haben wieder vielen jungen Spielerinnen von Beginn an vertraut“, resümierte Sokol/Post-Trainerin Zuzana Pecha-Tlstovicova.

Das Niederösterreich-Derby zwischen UNIONvolleys Bisamberg-Hollabrunn und ASKÖ Volksbank Purgstall ging ins Tie-Break. Die Gastgeberinnen hatten die ersten zwei Sätze gewonnen, ehe der Faden riss. Letztendlich fand Bisamberg-Hollabrunn aber in die Erfolgsspur zurück, bezwang den Aufsteiger 3:2 (25:20, 25:16, 22:25, 21:25, 15:12). Der Tabellenachte konnte somit seinen Playoff-Platz absichern, liegt nun sechs Punkte vor Purgstall. Topscorerinnen: Victoria Höfer (19) bzw. Verena Wenighofer (15).

Über einen versöhnlichen Jahresabschluss dürfen sich die Spielerinnen der PSVBG Salzburg dank eines 3:1 (25:22, 24:26, 21:25, 25:15)-Erfolgs bei Erzbergmadln VBV Trofaiach/WSV Eisenerz freuen. Der Tabellensiebte zog mit den Steirerinnen gleich, hält nun ebenfalls bei 14 Punkten, hat aber einen Sieg weniger. „Wir freuen uns, dass wir diese drei wichtigen Punkte für die Tabelle erkämpfen konnten. So können wir näher am sechsten Tabellenplatz in die kurze Weihnachtspause gehen“, erklärte PSVBG- Angreiferin Anna Lacek, nachdem die Revanche für die Niederlage in der Hinrunde geglückt war.

Die Meisterschaft wird am 7. Jänner mit vier Spielen der zwölften Runde fortgesetzt.

AVL Women, 11. Runde

17.12.: ATSC Kelag Wildcats Klagenfurt vs. VB NÖ Sokol/Post 1:3 (18:25. 25:21, 22:25, 20:25)
17.12.: TSV Sparkasse Hartberg vs. Oberbank STEELVOLLEYS Linz-Steg 0:3 (7:25, 13:25, 11:25)
17.12.: UVC Holding Graz vs. TI-ROWA-Moser-volley 3:0 (26:24, 25:22, 25:21)
17.12.: UNIONvolleys Bisamberg-Hollabrunn vs. ASKÖ Volksbank Purgstall 3:2 (25:20, 25:16, 22:25, 21:25, 15:12)
17.12.: Erzbergmadln VBV Trofaiach/WSV Eisenerz vs. PSV Volleyballgemeinschaft Salzburg 1:3 (22:25, 26:24, 25:21, 25:15)

Modus: Grunddurchgang (18 Runden) bis 19. Februar, danach Playoffs (beginnend mit Viertelfinale) bzw. Relegation (9. u. 10. GD)

Spielplan, Ergebnisse, Tabelle und Statistiken


Hier geht’s zu den AVL-Livestreams und -Livescores

SPORTLIVE/PM/RED