AVL Women: Salzburg fährt gegen Klagenfurt drei Punkte ein

  • 9. Januar 2022

Die PSV VBG Salzburg-Damen feierten Sonntagabend in ihrem ersten AVL Women-Spiel nach der Weihnachtspause einen souveränen 3:0 (25:23, 25:18, 25:22)-Heimsieg über ATSC Kelag Wildcats Klagenfurt und halten nun bei 14 Punkten. Der Tabellensiebente hat erst 12 Spiele bestritten, also noch drei Partien nachzutragen. Topscorerinnen waren Patricia Maros (16) und Ann Richards (12) bzw. Lucia Aichholzer (14) und Katja Jontes (12).

„Wir haben sehr gut begonnen, dann ist Klagenfurt aufgekommen und es wurde im ersten Satz noch einmal eng. Im zweiten Durchgang haben wir nach schwachem Start sehr gut gespielt. Im dritten konnten wir uns früh absetzen und so den Sieg souverän nach Hause spielen“, resümierte PSV VBG-Coach Ulrich Sernow.

Am kommenden Samstag steht die 16. Runde auf dem Programm, bereits am Mittwoch trifft SG Erzbergmadln VBV Trofaiach/WSV Eisenerz in einem Nachtragsspiel auf TSV Sparkasse Hartberg.

AVL Women-Grunddurchgang

08.01. VC Tirol vs. UVC Holding Graz 3:1 (25:17, 20:25, 25:16, 25:11)
09.01.: PSV VBG Salzburg vs. ATSC Kelag Wildcats Klagenfurt 3:0 (25:23, 25:18, 25:22)

Ergebnisse, Spielplan, Statistiken und Tabelle

SPORTLIVE