Aich/Dob verpasst dritte Champions League-Runde

  • 13. Oktober 2022

Für SK Zadruga Aich/Dob war in der zweiten CEV Champions League-Runde Endstation. Die Kärntner verloren am Donnerstag das Rückspiel beim finnischen Meister Ford Levoranta Sastamala 1:3 (16:25, 25:23, 17:25, 23:25). Das erste Duell hatte Aich/Dob in der JUFA-Arena in fünf Sätzen gewinnen können. Für das Team von Headcoach Zoran Kedacic geht es nun im CEV Cup weiter. Den Gegner kennt man aus der MEVZA League, kommt aus Slowenien und heißt Calcit Kamnik. Das Heimspiel steigt am kommenden Mittwoch, das Retourmatch eine Woche später.

Die Statistik sieht Sastamala in allen Elementen vorne: Angriffspunkte 55 zu 50 (Quote 56% zu 49%), Asse 5 zu 2, Blockpunkte 12 zu 5,  Annahme 49% zu 45% und Punkte durch gegnerische Fehler 26 zu 24. Vor allem Severi Savonsalmi machte Aich/Dob mit einer sehr starken Blockleistung das Leben schwer. In einigen Phasen hatte Sastamala auch das Glück des Tüchtigen. Topscorer waren Antti Mäkinen (22) und Karli Allik (17) bzw. der mit Rückenproblemen kämpfende Anastasios Aspiotis (25) und Redi Bakiri (14).

Aich/Dob-Sportdirektor Martin Micheu: „Da war heute definitiv mehr drinnen. Wir hatten immer wieder Aussetzer, waren in der Annahme nicht stabil genug. Nach dem Satzausgleich hätten wir einfach besser im Spiel sein müssen. Im Endeffekt haben die Finnen mit dem Service mehr Druck als wir aufbauen können, weniger Fehler begangen und waren in den entscheidenden Phasen abgebrühter. Wir sind selber schuld, hätten im Angriff variantenreicher agieren müssen. Besonders bitter ist, dass wir vor einer Woche in Bleiburg im vierten Satz bereits 20:14 vorne lagen und das Match nicht schon da zumachen konnten. Ich hatte nach dem Heimspiel bereits die Befürchtung, dass uns das den Aufstieg kosten könnte.“

CEV Champions League Men, 2. Qualifikationsrunde

05.10.: SK Zadruga Aich/Dob (AUT) vs. Ford Levoranta Sastamala (FIN) 3:2 (16:25, 25:20, 25:23, 22:25, 19:17)
13.10.: Ford Levoranta Sastamala (FIN) vs. SK Zadruga Aich/Dob (AUT) 3:1 (25:16, 23:25, 25:17, 25:23)

Aich/Dob trifft in letzter CEV Cup-Qualirunde (19. und 26.10.) auf Calcit Kamnik (SLO)

alle Spiele

CEV Challenge Cup Men, Qualifikationsrunde

11.10.: VCA Amstetten NÖ (AUT) vs. Hapoel Yoav Kfar Saba (ISR) 1:3 (25:21, 20:25, 21:25, 18:25)
12.10.: Hapoel Yoav Kfar Saba (ISR) vs. VCA Amstetten NÖ (AUT) 2:3 (29:27, 25:22, 19:25, 20:25, 7:15)

VCA Amstetten NÖ ausgeschieden

11.10.: Omonia Nicosia (CYP) vs. UVC McDonald’s Ried (AUT) 1:3 (19:25, 26:24, 22:25, 14:25)
12.10., 19:30: UVC McDonald’s Ried (AUT) vs. Omonia Nicosia (CYP)

Sieger trifft im Sechzehntelfinale auf Ribola Kastela (CRO)

UVC Holding Graz (AUT) im Sechzehntelfinale gegen Kitro Varazdin (CRO) oder Murov Baku (AZE)

alle Spiele

SPORTLIVE/PM/RED