Aich/Dob gewinnt MEVZA League-Duell mit Komarno

  • 28. Dezember 2022

SK Zadruga Aich/Dob feierte in seinem letzten Spiel 2022 einen wichtigen Sieg, gewann Mittwochabend in Maribor das MEVZA League-Duell mit dem slowakischen Meister Rieker UJS Komarno in vier Sätzen (25:18, 21:25, 25:14, 26:24). Nach sechs von zehn Spielen sind die Kärntner mit 13 Punkten auf Rang drei zu finden – nur einen Zähler hinter Calcit Kamnik (SLO). Überlegener Tabellenführer ist Titelverteidiger ACH Volley Ljubljana (SLO) mit dem Maximum von 21 Punkten.

Aich/Dob-Trainer Zoran Kedacic stehen derzeit krankheitsbedingt einige Leistungsträger nicht zur Verfügung. Besonders schlimm erwischte es Topangreifer Anastasios Aspiotis, der wegen einer schweren Lungenentzündung noch intensivmedizinisch betreut wird. „Dass wir den slowakischen Meister trotz der vielen Ausfälle besiegen konnten, ist ein großer Erfolg. Es war ein harter Fight, dieser Sieg hält uns im Rennen um ein Halbfinalticket“, zeigte sich Aich/Dob-Sportdirektor Martin Micheu zufrieden.

Donnerstagnachmittag trifft VCA Amstetten NÖ in der Johann-Pölz-Halle auf Mladost Ribola Kastela (CRO). Spielbeginn ist 16 Uhr. Beide Teams konnten noch nicht anschreiben. Der Verlierer dieses Duells geht daher mit der roten Laterne ins neue Jahr. Meister Union Raiffeisen Waldviertler empfängt ab 19 Uhr MOK Mursa Osijek. Die Kroaten halten bei zehn Punkten aus fünf Spielen, sind Vierte. Die Nordmänner haben sechs Punkte auf ihrem Konto und stehen auf Rang acht.

Spielplan, Ergebnisse, Statistiken

SPORTLIVE