Winter/Hörl verpassen Tokio-Achtelfinale

  • 26. Juli 2019

Tobias Winter/Julian Hörl haben beim 4*-FIVB World Tour-Turnier in Tokio das Achtelfinale knapp verpasst.

Das ÖVV-Duo, das sich durch die Qualifikation in den Hauptbewerb gekämpft hatte, gewann in der Nacht auf Freitag sein letztes Gruppenspiel gegen die US-Amerikaner William Priddy/Theodore Brunner 18:21, 21:19, 15:12, zog so in die Lucky Loser-Round ein. In dieser mussten sich Winter/Hörl den Chinesen Likejiang Ha/Jiaxin Wu 21:19, 14:21, 20:22 geschlagen geben. Das mit 300.000 US-Dollar dotierte 4*-Event in der japanischen Hauptstadt ist die Generalprobe für das olympische Beachvolleball-Turnier in einem Jahr.

Florian Ertl und Johannes Kratz stehen beim 1*-Turnier im italienischen Pinarella di Cervia bereits im Viertelfinale. Nachdem sie sich erfolgreich durch die Qualifikation geschlagen hatten, besiegten Ertl/Kratz im ersten Gruppenspiel die Tschechen David Lenc/Filip Habr 21:17, 21:19. Freitagabend ließ das ÖVV-Duo Matteo Galli/Federico Morichelli aus Italien mit 21:15, 21:14 keine Chance und sicherte sich so Platz eins im Pool C.

4*-FIVB World Tour-Turnier Tokio

Qualifikation

24.07.: Tobias Winter/Julian Hörl (AUT) – Takashi Tsuchiya/Hitoshi Murakami (JPN) 2:0 (21:17, 21:14)
24.07.: Tobias Winter/Julian Hörl (AUT) – Pedro Solberg/Vitor Felipe (BRA) 2:0 (21:16, 22:20)

Pool A

25.07.: Tobias Winter/Julian Hörl (AUT) – Anders Mol/Christian Sørum (NOR) 0:2 (17:21, 16:21)
25.07.: Tobias Winter/Julian Hörl (AUT) – Nicholas Lucena/Philip Dalhausser (USA) 1:2 (21:19, 15:21, 11:15)
26.07.: Tobias Winter/Julian Hörl (AUT) – William Priddy/Theodore Brunner (USA) 2:1 (18:21, 21:19, 15:12)

Lucky Loser Round

26.07.: Tobias Winter/Julian Hörl (AUT) – Likejiang Ha/Jiaxin Wu (CHN) 1:2 (21:19, 14:21, 20:22)

SPORTLIVE