Waldviertel und Ried scheiden in zweiter Challenge Cup-Runde aus

  • 27. November 2019

Union Raiffeisen Waldviertel ist in der zweiten Runde des CEV Challenge Cup ausgeschieden. Die Nordmänner mussten sich in Rumänien bei SCM „U“ Craiova 0:3 (19:25, 22:25, 19:25) und im anschließenden Golden Set 11:15 geschlagen geben. Das Hinspiel in der Stadthalle Zwettl hatte Österreichs Vizemeister in vier Sätzen gewonnen und sich so eigentlich in eine sehr gute Ausgangsposition gebracht, aus der man allerdings kein Kapital schlagen konnte.

Die Gastgeber waren in allen Elementen überlegen, erzielten mehr Asse (5:3), Angriffs- (48:35) und Blockpunkte (9:6), Eigenfehler begingen die Rumänen einen weniger (27:28). Topscorer waren Laurentiu Lica (22) und Filip Sestan (18) bzw. Lukasz Szarek (9), Rudinei Boff und Arthur Darmois (je 7).

URW-Kapitän Rudinei Boff: „Heute konnten wir an die gezeigte Leistung von Zwettl nicht anschließen. Craiova ist ein Spitzenteam mit technisch sehr gut ausgebildeten Spielern. Die Qualifikation für die nächste Runde haben sie sich echt verdient.“

Ried scheitert an Kaposvar

FOTO © Pressefotografie Schlosser

FOTO © Pressefotografie Schlosser

Auch für den UVC Weberzeile Ried war in der zweiten Runde Endstation. Die Innviertler hatten bereits das Hinspiel beim ungarischen Klub Fino Kaposvar in vier Sätzen verloren und konnten das Blatt in ihrer Heimhalle vor rund 600 Fans nicht mehr wenden. Die Gäste fixierten mit dem Gewinn des dritten Durchgangs den Aufstieg und entschieden wenig später auch das zweite Duell für sich. Ried musste sich in 101 Minuten 1:3 (20:25, 25:16, 22:25, 22:25) geschlagen geben.

Ried hatte bei den Assen (10:8) und Eigenfehlern (27:30) die Nase vorne. Kaposvar gelangen mehr Angriffs- (46:43) und Blockpunkte (10:6). Topscorer waren Tomasz Rutecki (15) und Sokratis Charalampidis (13) bzw. Ilia Makarov (18)  und Iurii Kruzhakov (13).

„Kaposvar war heute nicht zu biegen. Obwohl unsere Mannschaft über ihrem Niveau gespielt hat, hat es nur für einen Satz gereicht. Das Event war aber wirklich einzigartig. Ich habe so eine tolle Stimmung im Volleyball-Oberösterreich noch nie erlebt. Danke an alle Helferinnen und Helfer sowie Sponsoren und dem gesamten Verein“, freut sich Ried-Boss Roman Lutz über die gelungene Veranstaltung.

CEV Challenge Cup 2020 Men, 2. Runde

27.11.: SCM „U“ Craiova (ROU) vs. Union Raiffeisen Waldviertel (AUT) 3:0 (25:19, 25:22, 25:19) – Golden Set 15:11
12.11.: Union Raiffeisen Waldviertel (AUT) vs. SCM „U“ Craiova (ROU) 3:1 (29:27, 25:17, 16:25, 25:22)

27.11.: UVC Weberzeile Ried/Innkreis (AUT) vs. Fino Kaposvar (HUN) 1:3 (20:25, 25:16, 22:25, 22:25)
07.11.: Fino Kaposvar (HUN) vs. UVC Weberzeile Ried/Innkreis (AUT) 3:1 (25:21, 23:25, 25:20, 25:11)

Spielplan, Ergebnisse

SPORTLIVE