Waldviertel fügt Meister Aich/Dob erste Saison-Niederlage zu!

  • 5. Januar 2020

Vizemeister Union Raiffeisen Waldviertel fügte Titelverteidiger SK Zadruga Aich/Dob die erste DenizBank AG VL-Saisonpleite zu. Die Kärntner zogen Sonntagabend in ihrer JUFA-Arena Bleiburg zum Auftakt der Oberen Setzrunde 1:3 (23:25, 23:25, 26:24, 22:25) den Kürzeren.

In den beiden Duellen im Grunddurchgang hatte es für die Nordmänner nur zu einem Satzgewinn gereicht. Diesmal vergaben sie bereits im dritten Durchgang die Chance, den Sack zuzumachen. Ihren dritten Matchball nutzte die URW schließlich. Waldviertel erzielte zehn Angriffspunkte (56:46), vier Asse (6:2) und einen Blockpunkt (12:11) mehr. Aich/Dob beging zehn Eigenfehler weniger (25:35). Max Landfahrer (15), Victor Miranda de Alcantara (10) und Thomas Tröthann (8) waren die Topscorer der Gastgeber, Maciej Borris (19), Lars Bornemann (17) und Arthur Darmois (15) steuerten für die Gegenseite die meisten Punkte bei.

„Die Waldviertler waren in allen Elementen besser, zeigten den Siegeswillen, der uns einmal mehr in dieser Saison fehlte. Gratulation an den Gegner. Wenn wir uns weiterhin so präsentieren, jegliche Einsatzbereitschaft und Siegermentalität vermissen lassen, müssen wir froh sein, wenn wir es in die Finalserie schaffen“, zeigte sich Aich/Dob-Sportdirektor Martin Micheu bitter enttäuscht.

URW-Manager Werner Hahn: „Toller Start ins Jahr 2020. Es war ein sehr enges Spiel, aber gegen Ende der Sätze haben wir alles richtig gemacht und wurden dafür belohnt. Gratulation zur Tabellenführung. Wir sind richtig stolz auf die Leistung und den unbändigen Willen unserer Spieler!“

Am Montag empfängt der UVC Holding Graz den UVC Weberzeile Ried. Die Murstädter hatten sich zum Ziel gesetzt, den Grunddurchgang auf Platz drei zu beenden. Dies wurde souverän erreicht. „Wir wollen diesen Rang zumindest verteidigen, eigentlich aber weiter nach oben klettern, um eine noch bessere Ausgangslage fürs Playoff zu haben”, erläutert Graz-Sportdirektor Frederick Laure. Trainer Robert Koch ergänzt: „Wir haben gesehen, dass wir mit Waldviertel und Aich/Dob mithalten können. Ich weiß, was die Mannschaft in der Lage ist zu leisten, es ist noch mehr drinnen.”

In den beiden bisherigen Saisonduellen mit dem UVC Ried konnten sich die Grazer durchsetzen. Im Heimspiel gab es einen 3:0-Erfolg, bei den Innviertlern ging es hingegen über die volle Distanz. „Die Weihnachtspause hat uns gut getan, die kleinen Verletzungen sind alle soweit ausgeheilt. Ich freue mich auf das erste Match und bin wieder richtig hungrig auf die Kugel“, so Ried-Außenangreifer Sokratis Charalampidis. Headcoach Dominik Kefer und Co-Trainer Robert Auer hatten ihren Spielern einen Fitness- und Ernährungsplan für die Feiertage mitgegeben. Seit dem zweiten Jänner wird wieder in der Halle gearbeitet. „Die trainings- und volleyballfreie Zeit war sowohl für den Kopf als auch für den Körper wichtig. Die Burschen haben beim ersten Training im neuen Jahr alle einen fitten und lockeren Eindruck gemacht“, berichtet Auer.

Modus DenizBank AG VL Men-Setzrunden: Nach dem Grunddurchgang wurde die Liga in eine Obere und Untere Setzrunde geteilt. Jeweils vier Mannschaften spielen eine Hin- und Rückrunde. Aus dem Grunddurchgang wurden lediglich Bonuspunkte aufgrund der Platzierungen mitgenommen (1. bzw. 5. drei Punkte, 2. bzw. 6. zwei Punkte, 3. bzw. 7. ein Punkt, 4. bzw. 8 kein Punkt). Nach der Oberen und Unteren Setzrunde stehen die Viertelfinal-Paarungen fest.

DenizBank AG VL Men-GD

Obere Setzrunde

05.01.: SK Zadruga Aich/Dob vs. Union Raiffeisen Waldviertel 1:3 (23:25, 23:25, 26:24, 22:25)
06.01., 18:30: UVC Holding Graz vs. UVC Weberzeile Ried/Innkreis

Tabelle, Ergebnisse und Match Stats, Spielplan

Team- und Spieler-Stats

Untere Setzrunde

17.01., 18:30: VCA Amstetten NÖ vs. VBK Wörther-See-Löwen Klagenfurt
18.01., 14:30: VBK Wörther-See-Löwen Klagenfurt vs. TJ Sokol Wien V
18.01., 19:30: VBC TLC Weiz vs. VCA Amstetten NÖ

Tabelle, Ergebnisse und Match Stats, Spielplan

Team- und Spieler-Stats

Auf Volleynet.tv wird jedes Spiel der Denizbank AG Volley League Women und Men im Livestream übertragen!

SPORTLIVE/PM/RED