Volleyball beim Tag des Sports stark vertreten

  • 22. September 2018

Der Österreichische Volleyballverband war am Samstag bei der 18. Auflage des Tag des Sports im Wiener Prater prominent vertreten. Höhepunkt für die Fans war die Autogrammstunde mit den Vize-Weltmeistern Clemens Doppler und Alexander Horst. Aber auch die Mitmach-Möglichkeiten entpuppten sich als Renner. U.a. gab es einen Service Speedcheck, ein Volleyballfeld zum freien Spielen und Trainingseinheiten mit Beachvolleyballern. Der Tag des Sports wurde auch heuer  vom Sportministerium in Kooperation mit der Bundes-Sportorganisation (BSO)  organisiert.

Im Rahmen des Tag des Sports fiel auch der Startschuss zur Europäischen Woche des Sports. Und auch hier war Volleyball im wahrsten Sinne des Wortes federführend dabei: Tibor Navracsics, EU-Kommissar für Bildung, Kultur, Jugend und Sport, und Peter Kleinmann, in seiner Funktion als Vorstandsmitglied des Europäischen Verbandes (CEV), unterzeichneten eine diesbezügliche Kooperationsvereinbarung zwischen der EU und der CEV. Bei der feierlichen Zeremonie vertrat Kleinmann CEV-Präsident Aleksandar Boricic.

Das war das ÖVV-Programm beim „Tag des Sports“
Beachvolleyball-Turnier für Kids
Volleyballfeld zum freien Spielen
Service-Speedcheck
Service Challenge-Gewinnspiel
Mamanet (Sportbewegung für Mütter und Frauen ab 35)
Autogrammstunde Vize-Weltmeister Doppler/Horst
Training mit Beachvolleyballern
Service Challenge-Gewinnspiel