UVC Graz nach Sieg über Vizemeister Waldviertel Tabellenführer

  • 10. November 2018

Das Herren-Team des UVC Holding Graz gewann auch sein zweites Heimspiel in dieser Saison gegen Vizemeister SG Union Raiffeisen Waldviertel, siegte im neuen Raiffeisen Sportpark 3:0 (26:24, 25:14, 25:21) und übernahm in der DenizBank AG VL die Tabellenführung von Titelverteidiger SK Posojilnica Aich/Dob. Die Südkärntner haben allerdings erst vier Spiele absolviert und können bereits am Sonntag mit einem Derbyerfolg beim VBK Klagenfurt Platz eins zurückerobern. Die Wörther-See-Löwen gewannen am Samstagabend beim VBC TLC Weiz 3:2 (17:25, 25:23, 19:25, 26:24, 15:12).

„Wir haben nahtlos an die Leistung im Challenge Cup gegen Fino Kaposvar angeschlossen, kompakt und souverän gespielt. Jetzt haben wir daheim zweimal gegen Waldviertel gewonnen“, freute sich Graz-Manager Frederick Laure.

„Wir haben schon sehr viele Spiele in den Beinen und leider sind einige Spieler angeschlagen bzw. fallen aus. Dadurch waren heute für unseren Trainer kaum Spielerwechsel möglich“, berichtet URW-Kapitän Rudinei Boff. Dennoch war das Match mit Ausnahme des zweiten Satzes eine knappe Angelegenheit. „In wichtigen Spielsituationen passierten uns viele Eigenfehler, die einfach nicht sein durften. So kann man in Graz nicht punkten“, erläutert Trainer Zdenek Smejkal.

DenizBank AG VL

10.11.: VBC TLC Weiz – VBK Wörther-See-Löwen Klagenfurt 2:3 (25:17, 23:25, 25:19, 24:26, 12:15)
10.11.: UVC Holding Graz – SG Union Raiffeisen Waldviertel 3:0 (26:24, 25:14, 25:21)
11.11., 18:00: VBK Wörther-See-Löwen Klagenfurt – SK Posojilnica Aich/Dob

Spielplan, Resultate und Tabelle

(SPORTLIVE)