UVC Graz gelingt Saisonauftakt nach Maß

  • 7. Oktober 2017

Der UVC Holding Graz und die SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys eröffneten am Samstag die neue DenizBank AG Volley League Men-Saison. Die Murstädter behielten in ihrer Bluebox-Arena im Duell mit dem ÖVV-Cup-Sieger mit 3:0 (25:18, 26:24, 29:27) die Oberhand und durften somit über einen perfekten Start jubeln.

„Vor dem ersten Spiel weiß man nie, wo man steht. Nach dem Match sind wir mit diesem Sieg freilich zufrieden. Entscheidend war unsere gute Service-Annahme-Leistung. In den Bereichen Angriff und Block waren hingegen beide Teams ziemlich gleichauf“, analysierte UVC Graz-Obmann Andreas Artl. „Es war ein gutes Spiel der Mannschaft und wir haben das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Wir haben als Team agiert und eine solide Leistung abgerufen, auf die man aufbauen kann“, so der glückliche Trainer Robert Koch. Auch  Kapitän Felix Koraimann war über den Ausgang sehr erfreut: „Das war eine super Mannschaftsleistung. Mit einem 3:0-Erfolg über Amstetten in die Saison zu starten, ist perfekt. Jetzt heißt es, kommendes Wochenende an diese Leistung anzuschließen.“

„Im ersten Satz haben sie uns mit dem Service stark unter Druck gesetzt und wir konnten unser Spiel nicht so durchziehen. Danach hat sicher in den entscheidenden Phasen auch das Quäntchen Glück gefehlt. Jetzt heißt es, die Partie abhaken und uns voll auf das Derby am Mittwoch gegen Waldviertel fokussieren“, kommentierte der Kapitän der Amstettner, Max Landfahrer. Ähnlich sah es Sportdirektor Michael Henschke: „Wir waren im ganzen Spiel auf Augenhöhe, hatten Satzbälle und sind trotzdem in drei Sätzen besiegt worden. Im Prinzip war der kleine aber feine Unterschied auf der Diagonalposition zu finden.“

Am Sonntag steht das zweite DenizBank AG Volley League Men-Saisonspiel auf dem Programm. Der VBC TLC Weiz empfängt um 17.30 Uhr den VBK Wörther-See-Löwen Klagenfurt.

DenizBank AG Volley League Men
07.10.: UVC Holding Graz – SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys 3:0 (25:18, 26:24, 29:27)
08.10., 17:30: VBC TLC Weiz – VBK Wörther-See-Löwen Klagenfurt
11.10., 19:00: SG VCA Amstetten NÖ/hotVolleys – SG Union Raiffeisen Waldviertel
11.10., 19:00: SK Posojilnica Aich/Dob – VBK Wörther-See-Löwen Klagenfurt

Alle Ergebnisse, die Tabelle, Match- und Ligastats sowie die Spieltermine


Modus DenizBank AG Volley League Men

  • Grunddurchgang
    • 8 Teams: Zweimal Hin- und Rückrunde
  • Play-Off
    • Halbfinale Erster gegen Vierter, Zweiter gegen Dritter (best of 5)
    • Finale live in ORF Sport+ (best of 7), Verlierer Halbfinali um Platz 3 (best of 3)
    • Fünfter und Sechster spielen um Platz 5 (best of 3)
  • Relegation
    • Siebenter des Grunddurchgang gegen den Zweiten der 2. BL-Meisterrunde. Erster der 2. BL-Meisterrunde steigt in höchste Spielklasse auf.

Sportlive.at