Union Waldviertel bleibt in Ried ohne Satzverlust

  • 12. Februar 2020

Vizemeister Union Raiffeisen Waldviertel gewann am Mittwochabend das vorletzte Spiel in der Oberen Setzrunde der DenizBank AG VL Men beim UVC Weberzeile Ried 3:0 (25:23, 29:27, 25:17). Die Innviertler beenden somit die zweite Meisterschaftsphase ohne Punktgewinn. Die URW kann hingegen noch den UVC Holding Graz zum Gewinner der Oberen Setzrunde küren.

FOTO © UVC Weberzeile Ried„Waldviertel hat in den entscheidenden Phasen überlegt und routiniert gespielt. Wir konnten zwar in den ersten beiden Sätzen mithalten, haben aber in den entscheidenden Phasen Geschenke verteilt. Jetzt konzentrieren wir uns voll und ganz auf das erste Viertelfinale am 21. Februar in Amstetten“, erklärte Ried-Zuspieler Fabian Kriener.

Tomasz Rutecki (18) und Niklas Stooß (10) bzw. Arthur Darmois (17) und Lars Bornemann (16) waren Topsscorer in Ried. Angriffspunkte 37:49, Asse 6:8, Blockpunkte 4:7 und Eigenfehler 15:21.

Am Samstag empfängt Waldviertel zum Abschluss in der Stadthalle Zwettl Tabellenführer und Titelverteidiger SK Zadruga Aich/Dob. Schlagen die Nordmänner die Bleiburger in drei Sätzen, rückt der UVC Holding Graz auf Platz eins vor. Auch Waldviertel könnte rein theoretisch noch an Aich/Dob vorbeiziehen, dürfte allerdings dem Meister in drei Sätzen nur 53 Punkte überlassen. Auf Grund dieser Ausgangslage steht mit Ried vs. Waldviertel auch erst ein Viertelfinale („best-of-3“) fest.

DenizBank AG VL Men

Obere Setzrunde

12.02.: UVC Weberzeile Ried/Innkreis vs. Union Raiffeisen Waldviertel 0:3 (23:25, 27:29, 17:25)
15.02., 19:00: Union Raiffeisen Waldviertel vs. SK Zadruga Aich/Dob

Tabelle, Ergebnisse und Match-Stats, Spielplan

Auf Volleynet.tv wird jedes Spiel der Denizbank AG Volley League Women und Men im Livestream übertragen!

SPORTLIVE/PM/RED