Tirol startet mit Sieg in Königsklasse

  • 5. November 2016

Das HYPO TIROL Volleyballteam startete mit einem Sieg in die 2017 CEV Volleyball Champions League! Die Innsbrucker gewannen das Hinspiel der 2. Runde beim israelischen Meister Hapoel Mate Asher Akko 3:1 (25:22, 22:25, 25:21, 25:11) und schafften sich so eine sehr gute Ausgangslage für die Partie am Mittwoch in der Olympiahalle. In der dritten Runde würde der deutsche Traditionsklub VFB Friedrichshafen (16. u. 20. November) warten. Der Sieger dieses Duells zieht in die Gruppenphase (fünf Pools mit vier Teams) ein.

„Im ersten Satz waren wir zunächst zurück, konnten ihn aber noch drehen. Im zweiten Durchgang haben wir leider eine 11:5-Führung aus der Hand gegeben. Da waren wir zu inkonsequent. Danach war es eine offene Partie. Dank einer guten Blockleistung und einem stabilen Sideout-Spiel ist es uns dann gelungen, auf 2:1 zu stellen. Das war der Knackpunkt. Ich bin mit der Leistung sehr zufrieden. Wir gehen mit viel Selbstvertrauen in das Rückspiel und hoffen natürlich auf ein Duell mit Friedrichshafen. Das wäre eine coole Sache“, freute sich HYPO TIROL VT-Manager Hannes Kronthaler über den gelungenen Auftakt.

Head Coach Daniel Gavan: „Wir haben geschafft, was wir uns vorgenommen haben. Nach einem nervösem Start haben wir den ersten Satz sehr gut gedreht. Auch im zweiten Satz haben sehr gut angefangen, dann haben wir allerdings unsere Konsequenz verloren und den Satz eigentlich verschenkt. Ab diesem Zeitpunkt haben wir wieder eine tolle Leistung gezeigt und sehr souverän agiert. Auch die Einwechslung von Alex Tusch hat sehr gut funktioniert. Jetzt haben wir Matchball in Innsbruck und werden alles daran setzen, vor unserem Publikum den Aufstieg zu fixieren.“

Sportdirektor Stefan Chrtiansky: „Der Anfang war etwas nervös, aber bis auf ein paar Unsicherheiten haben wir sehr konsequent agiert und auch am Block mit 17 Punkten gut gearbeitet. Das war in wichtiger erster Schritt in Richtung Aufstieg.Jetzt müssen wir am Mittwoch in Innsbruck nachlegen und die Leistung bestätigen!“

2017 CEV Volleyball Champions League, 2. Runde:
Hinspiel, Samstag, 05. November 2016
Hapoel Mate Asher Akko (ISR) – HYPO TIROL Volleyballteam 1:3 (22:25, 25:22, 21:25, 11:25)
Topscorer: ORTIZ PASTRANA 25, GOLDRIN 10, SOKOLOV 9 bzw. TEPPAN 20, MASLIEV 20, JUHKAMI 12

Rückspiel, Mittwoch, 09. November 2016
20:15 Uhr: HYPO TIROL Volleyballteam – Hapoel Mate Asher Akko (ISR)
Olympiahalle Innsbruck
LIVE ORF Sport+ und LAOLA1.tv – ÖVV/HAC