Tag 1 beim Innsbruck BeachEvent PRO 120: Top Matches, heiß und spannend

  • 2. August 2020

Der erste Tag des MINI UNTERBERGER DENZEL Innsbruck BeachEvent PRO 120 presented by IKB hat alle Erwartungen übertroffen: Höchstes sportliches Niveau, Kaiserwetter vor traumhafter Bergkulisse und dazu ein Publikum, dem riesengroßes Lob gebührt. Die ZuseherInnen sorgten für beste Laune – und wurden dafür mit atemberaubenden Matches belohnt.

Das PRO-Turnier im Rahmen der Austrian Beach Volleyball Tour hielt an Tag 1 durchaus Überraschungen bereit: Keines der topgesetzten Teams konnte sich im ersten Anlauf für die Halbfinalspiele am Sonntag qualifizieren. Bei den Herren marschierten Schnetzer/Petutschnig und die italienischen Gäste Ingrosso/Caminati mit blütenweißer Weste ins Semifinale, bei den Damen blieben Dörfler/Radl und Almer Wiesmeyr ungeschlagen. Ihre GegnerInnen werden Sonntagfrüh rmittelt.

Bei den Damen geht es bereits um 8.00 Uhr mit den letzten beiden Viertelfinalspielen weiter (Sidecourt Beach-WG20); das erste Semifinale wird dann um 9.15 Uhr am Centercourt angepfiffen. Die Herren starten um 9.00 Uhr mit den beiden ausstehenden Viertelfinalspielen am Sidecourt und übersiedeln ab 11.00 Uhr ebenfalls an den Centercourt ins Tivoli Freibad.

Die Finalspiele sind für 16.00 Uhr (Damen) und 17.00 Uhr (Herren) angesetzt. Davor gehört die Bühne den Jungen. Im Rahmen der Youngster Showmatch Challenge (13.00 Uhr) zeigen Tirols und Südtirols beste U21-Teams, worauf wir uns in den nächsten Jahren freuen dürfen. Weiterhin im Hauptbewerb dabei sind übrigens auch die stark aufspielenden Lokalmatadorinnen Hollaus/Feichter sowie das „halbe“ Tiroler Duo Reiter/Murauer.

Aufgrund der aktuellen Sicherheitsmaßnahmen war die Zahl der ZuseherInnen auf 200 beschränkt, so blieb auf der Tribüne viel Platz für Babyelefanten frei. Der Stimmung tat dies keinen Abbruch, ganz im Gegenteil. Außerdem wurde heuer vermehrt Augenmerk auf den Livestream gelegt – zurecht: mehr als 2.000 Zugriffe dürfen durchaus als Erfolg verbucht werden.

„Wir sind wahnsinnig stolz darauf, dass Tag 1 des Innsbruck BeachEvents trotz der schwierigen Umstände so reibungslos abgelaufen ist – das hätten wir uns nicht erträumt“, so Simon Varges, Vorsitzender des ausrichtenden Vereins My BeachEvents.

Wer sich die Stimmung am Centercourt nicht entgehen lassen möchte, sollte schnell sein: Noch sind letzte Tickets unter mybeachevent.at/innsbruckbeachevent für den Finaltag verfügbar.

Der Zeitplan im Überblick: Sonntag, 2. August

8.00 Uhr: Start Viertelfinal-Spiele (Sidecourt Beach-WG20)
9.15 Uhr: Start Semifinal-Spiele (Centercourt Freibad Tivoli Innsbruck)
13.00 Uhr: Youngster Showmatch Challenge – Best of U21
14.00 Uhr: kleines Finale Damen
15.00 Uhr: kleines Finale Herren
16.00 Uhr: großes Finale Damen
17.00 Uhr: großes Finale Herren
18.00 Uhr: Siegerehrung

(PM/RED)