STEELVOLLEYS holen bei PRO-Alpen-Trophy in Innsbruck Platz zwei

  • 14. September 2020

Die STEELVOLLEYS Linz-Steg bestritten von Freitag bis Sonntag die PRO-Alpen-Trophy. Mit zwei Siegen und einer knappen Niederlage gegen den Schweizer Klub VC Kanti Schaffhausen landete das Team von Cheftrainer Roland Schwab in Innsbruck auf Platz zwei.

Der Denizbank AG Volley League Women-Start am 26. September immer näher. Daher gehören in diesen Wochen Testspiele zum Pflichtprogramm. Den STEELVOLLEYS bot sich in den vergangenen drei Tagen eine perfekte Gelegenheit zum Formcheck. Gegen Ligakonkurrent TI-abc-fliesen-volley und das italienische Team Progetto Volei 360 setzten sich die Oberösterreicherinnen 3:1 durch. Im Duell um den Turniersieg mit dem Schweizer Spitzenteam VC Kanti Schaffhausen hatte  Linz-Steg  insbesondere in den ersten beiden Sätzen gute Chancen, am Ende stand aber eine 0:3-Niederlage.

STEELVOLLEYS-Coach Schwab zeigte sich dennoch zufrieden: „Im Vergleich zur vergangenen Woche habe ich klare Fortschritte gesehen. Vor allem das Match gegen Schaffhausen hat Lust auf mehr gemacht. Das war ein kleiner Vorgeschmack auf die Topspiele in der Meisterschaft. Schaffhausen setzt auf sieben Legionärinnen. Da haben wir voll dagegengehalten und einen echten Fight geliefert. Es war ein tolles Endspiel!“

Die STEELVOLLEYS schließen ihre Vorbereitung mit einem internationalen Turnier in Suhl von  18. bis 20. September ab.

Ergebnisse PRO-Alpen-Trophy, in Innsbruck

STEELVOLLEYS Linz-Steg vs. TI-abc-fliesen-volley 3:1 (18,14,16,-19)
STEELVOLLEYS Linz-Steg vs. Progetto Volei 360 3:1 (-19,16,18,12)
STEELVOLLEYS Linz-Steg vs. VC Kanti Schaffhausen 0:3 (-23,-25,-22)

PM/RED