STEELVOLLEYS-Coach Schwab mit ersten Tests zufrieden

  • 5. September 2020

Die Linzer Volleyballerinnen bestritten am Freitag in Deutschland ihre ersten Testspiele im Rahmen der Saison-Vorbereitung. Gegen die beiden Erstligisten Vilsbiburg und Straubing konnten die STEELGIRLS zwar keinen Satzgewinn für sich verbuchen, dafür aber wichtige Erkenntnisse für die kommenden Trainingswochen gewinnen.

In den sechs Sätzen machte sich bemerkbar, dass die Gegnerinnen in ihrer Vorbereitung bereits  weiter sind, schon mehrere Testmatches bestritten haben. Daher wiegt für STEELVOLLEYS-Coach Roland Schwab der Umstand, dass beide Spiele 0:3 endeten, nicht so schwer: „Gegen diese Teams hängen die Trauben immer hoch. Ihre Ansprüche und Investments sind mit unseren nicht zu vergleichen. Für die ersten Sätze nach sechs Monaten ohne Wettkampf hat es dennoch ansprechend ausgesehen. Wir versuchen in Hinblick auf die bevorstehende Saison einige neue Dinge und das hat schon gut geklappt. Wichtig in dieser Phase ist es zu sehen, woran wir verstärkt arbeiten müssen. Dafür war heute eine perfekte Gelegenheit.“

Kommende Woche gastieren die STEELGIRLS im Rahmen der PRO-Alpen-Trophy 20 drei Tage in Innsbruck, Von 18. bis 20. September wird die Vorbereitung mit einem internationalen Turnier in Suhl abgeschlossen. Die erste DenizBank AG VL-Runde steigt am 26. Oktober.

PM/RED