Spannender Auftakt in Wolfurt

  • 12. August 2016

Der erste Tag der Austrian Beach Tour Finals im Rahmen der Raiffeisen Wolfurttrophy war mit Spannung geladen. Sowohl bei den Damen als auch bei den Herren wurden den Zusehern tolle Ballwechsel geboten. Trotz kühler 17 Grad und anfangs leichtem Nieselregen fanden im Laufe des Tages mehr als 1500 Besucherinnen und Besucher den Weg zur Beacharena an der Ach.

Bei den Herren wurden die ersten Gruppenspiele gespielt. Bis auf Hupfer/Hörl (Nummer 3 der Setzung) setzten sich alle Favoriten durch. Hupfer/Hörl mussten sich in einem spannenden Match schlussendlich der Nummer 6 des Turniers, den Deutschen Lohmann/Schröder, mit 1:2 geschlagen geben. „Wir hatten es in der Hand, konnten aber im zweiten Satz den Sack nicht zumachen. Jonas Schröder hat schon World Tour-Turniere gewonnen, insofern bin ich stolz, dass wir nur knapp an einem Sieg vorbeigeschrammt sind“, so Hupfer.

Junge Österreicherinnen schlagen brasilianisch/tschechisches Duo
Die wohl größte Überraschung bei den Damen liefert das U21-Nationalteam Weber/Preiml, die gegen Alves/Havlinova (BRA/CZE) mit 2:1 gewinnen. „Wir sind als klare Außenseiterinnen in dieses Match gestartet. Nachdem wir den ersten Satz gewinnen konnten, haben wir Selbstvertrauen getankt und konnten schlussendlich überraschend das Spiel für uns entscheiden“, freute sich Sophie Weber.

Die topügesetzten Polinnen Gruszczynska/Strag gaben sich keine Blöße und zogen ungeschlagen ins Viertelfinale ein. Ebenfalls ungeschlagen sind die Teams Strauss/Strauss, Duijnhoven/Werkhoven (NED) sowie Dostalova/Rehackova (CZE).

Bei den Damen geht es am Samstag bereits um die Medaillen, während bei den Herren die letzten beiden Gruppenspiele ausstehen und die Finalspiele erst am Sonntag folgen werden. Im Gegensatz zum ersten Tag ist traumhaftes Wetter mit über 25 Grad angesagt. Die Veranstalter erwarten sich volle Tribünen. – PM/RED