Sokol/Post zum 24. Mal in Folge Meister!

  • 26. April 2017

Die SG VB NÖ Sokol/Post ist zum 24. Mal in Folge und zum 51. Mal insgesamt Damen-Volleyballmeister. Das Team rund um Topscorerin Simona Janeckova gewann am Mittwoch auch das dritte Duell in der AVL Women-Finalserie mit Herausforderer ASKÖ Linz/Steg, siegte in der Wiener Posthalle 3:0 (25:20, 25:23, 25:17) und gab somit in den Playoffs keinen Satz ab.

Dabei hatte Linz-Steg durchaus Chancen, kämpfte sich im ersten Durchgang nach klarem Rückstand noch einmal heran und verspielte im zweiten sogar eine 21:15-Führung. Auch im dritten Satz hielten die Stahlstädterinnen tapfer dagegen, ehe sich der Favorit nach dem zweiten technischen Timeout deutlich absetzen konnte. Überragende Spielerin dieses Abends war Janeckova mit 21 Punkten.

„Erstmals waren wir am Service und am Block besser als Sokol/Post. Normal wäre das der entscheidende Unterschied zu unseren Gunsten gewesen. Leider waren wir dafür im Angriff mit einer Fehlerrate von rund 20 Prozent unterirdisch. Die Mannschaft hat sich jedenfalls nochmals teuer verkauft und alles versucht“, berichtet Linz-Steg-Coach Roland Schwab. Den Hauptgrund für die drei 0:3-Niederlagen sieht er in der fehlenden Konstanz. „Leider haben wir keinen einzigen stabilen Satz gespielt. Wenn man seine Chancen gegen einen körperlich überlegenen und selbstbewussten Gegner nicht nutzt, kann man auch nicht bestehen. Uns sind die Grenzen aufgezeigt worden!“

Sokol/Post musste sich in dieser Meisterschaftssaison nur zweimal geschlagen geben. SG VBV Trofaiach/WSV Eisenerz und Cupsieger UVC Holding Graz gelang es, das Team von Trainer Jiri Siller im Grunddurchgang zu bezwingen.

Im Lager der Linzerinnen überwog die Freude über den Vize-Meistertitel. „Nimmt man die Spiele gegen Sokol/Post heraus, haben wir in der gesamten Saison nur einmal gegen Graz knapp mit 2:3 verloren. Wir haben im viele Hürden genommen und uns als Team gut präsentiert. Platz zwei und die Qualifikation für den Europacup ist der Lohn dafür. Auf diese Leistung dürfen wir stolz sein“, so der Linz-Steg-Coach.

AVL Women-Finalserie (best-of-5)
15.04.: SG VB NÖ Sokol/Post – ASKÖ Linz/Steg 3:0 (25:9, 25:11, 25:19)
22.04.: ASKÖ Linz/Steg – SG VB NÖ Sokol/Post 0:3 (19:25, 27:29, 12:25)
26.04.: SG VB NÖ Sokol/Post – ASKÖ Linz/Steg 3:0 (25:20, 25:23, 25:17)
Topscorerinnen: JANECKOVA 21, NIKIC 8, SCHMERLAIB 8 bzw. MAROS 13, KUTEN 10, SAVARD 7

Redaktion: sportlive.at – ÖVV/HAC/PM/RED