Sokol will mit neuem Partner wieder Nummer 1 werden

  • 10. Juni 2020
FOTO © Sokol

FOTO © Sokol

Trotz der außergewöhnlichen Rahmenbedingungen aufgrund der Corona-Krise wurden beim Wiener Traditionsverein Sokol in den vergangenen Wochen die Weichen für die kommende Saison sowie die mittelfristige Zukunft gestellt. Nach der Fixierung des Trainerteams erfolgte vor zwei Woche die Nennung der Damenmannschaft für die MEVZA League, nun gab man eine Kooperation mit dem Schmiermittel-Hersteller LUKOIL Lubricants bekannt.

„Wir haben nun einen internationalen Partner an unserer Seite, mit dem wir gemeinsam auf nationaler Ebene wieder zur Nummer 1 werden wollen. Dazu können wir die Voraussetzungen für die Rückkehr in die europäischen Club-Bewerbe schaffen“, erklärt Karl Hanzl, geschäftsführender Vizeobmann des Vereins.

Die Kooperation erstreckt sich auf den Damen- und Herrenbereich. Seit 2019 ist Sokol mit beiden Teams erstklassig. „Ziel unserer für mehrere Jahre vereinbarten Zusammenarbeit ist es, Volleyball-SpielerInnen aller Altersklassen ein qualitativ-hochwertiges Umfeld und ausreichend Perspektiven zu bieten. Mit dem Traditionsverein Sokol haben wir den idealen Partner gefunden, um nachhaltige, sportliche Akzente zu setzen“, erläutert Robert Gulla, CEO der LUKOIL Holding.

PM/RED