Sokol/Post gastiert im Topspiel beim VC Tirol

  • 7. November 2019

Am kommenden Samstag  steht die siebente Runde im DenizBank AG VL Women-Grunddurchgang auf dem Programm. Dabei kommt es zu nur einem Duell zweier Teams aus der oberen Tabellenhälfte. Die Begegnung zwischen dem fünftplatzierten VC Tirol und dem drittplatzierten Rekordmeister SG VB NÖ Sokol/Post mit Liga-Topscorerin Sonja Katz (118 Punkte) im Landessportzentrum Innsbruck ist daher auch das Spiel der Runde.

Tabellenführer ASKÖ Linz/Steg geht als klarer Favorit ins Auswärtsmatch bei den Erzbergmadln Trofaiach/Eisenerz. „Trofaiach/Eisenerz ist immer für Überraschungen gut und hat das Potential, zumindest einzelne Sätze auf sehr gutem Level zu spielen. Zum Saisonstart haben sie den VC Tirol auswärts mit 3:0 besiegt. Das muss uns zu denken geben und als Warnung vor Nachlässigkeiten verstanden werden“, erklärt Linz-Steg-Trainer Roland Schwab.

Der UVC Holding Graz, erster Verfolger des Meisters, bittet Aufsteiger TI-esssecaffè-volley in die Bluebox-Arena. Die Murstädterinnen Anna Sucha und Birgit Helminger führen die Statistik der positiven Annahmen mit 72 bzw. 67 Prozent an. Sucha ist zudem viertbeste Scorerin mit 91 Punkten. TI-volleys beste Angreifern, Aria-Felicia Andrievskaia, zeichnete zum Vergleich für 74 Punkte verantwortlich.

„Wir sind klarer Favorit und wollen das am Samstag auch zeigen. Obwohl wir diesmal nicht in unserer eigentlichen Heimhalle (Raiffeisen Sportpark, Anm.) spielen, wollen wir die nächste drei Punkte holen“, stellt Graz-Trainer Matthias Pack klar. Und Sportdirektor Frederick Laure ergänzt: „Unsere Spielerinnen sind voll bei der Sache. Um den zweiten Platz zu verteidigen, müssen wir auch in jedem Spiel Vollgas geben!“

TI-Coach Rogelio Hernandez: „Graz ist der klare Favorit. Sie werden alles daransetzen, an Linz dranzubleiben. Wir halten uns an die zu Beginn der Saison ausgegebene Devise, dass wir von Spiel zu Spiel schauen!“

Vizemeister SG Prinz Brunnenbau Volleys empfängt die Kelag Wildcats Klagenfurt. Beide Teams halten bei drei Siegen, wobei die Pergerinnen ein Spiel mehr absolviert haben. Klagenfurt stellt mit Nikolina Bajic die aktuell beste Blockspielerin der Liga (17 Punkte). „Wir fahren nach Perg, um zu gewinnen und weiter an den Top-3 dranzubleiben“, heißt es aus dem Lager der Wildkatzen, die aus dem Vollen schöpfen und den gesamten Kader in Oberösterreich einsetzen können.  „Wir sind sicher vom taktischen aber auch technischen Vermögen her in der Lage ist, Perg zu bezwingen“, ist Wildcats-Trainer Helmut Voggenberger überzeugt.

Abgeschlossen wird der siebente Spieltag mit dem Kellerduell zwischen der  PSV Volleyballgemeinschaft Salzburg und Schlusslicht TSV Sparkasse Hartberg. Die Steirerinnen konnten noch keinen Satzgewinn verbuchen, sind daher auch im Sportzentrum Rif in der Außenseiterrolle.

„Unser Ziel kann nur ein Sieg sein. Gegen einen Gegner wie Hartberg keine einfache, aber lösbare Aufgabe. Wir werden voll konzentriert sein, alles geben und mit unseren Fans im Rücken eine sehr starke Leistung bringen“, ist PSVBG-Trainer Ulrich Sernow zuversichtlich. Die Salzburgerinnen starteten zwar mit drei klaren Niederlagen in die Saison, konnten in den darauffolgenden Spielen aber punkten, zwei davon auch gewinnen. Daher beträgt ihr Rückstand auf den vierten Platz auch nur drei Punkte.

Hartberg-Manager Markus Gaugl: „Unser Team zeigte zuletzt gegen die PB Volleys über lange Phasen, was in ihm steckt. Nun gilt es, endlich auch einmal den Sack zuzumachen und die Früchte der harten Arbeit zu ernten. Es geht im Kampf um die Plätze im Mittelfeld um jeden Punkt. Die Salzburgerinnen sind unter Zugzwang, wir wären mit einem Sieg wieder im Rennen.“

DenizBank AG VL Women

09.11., 17:00: UVC Holding Graz vs. TI-esssecaffè-volley
09.11., 17:30: VC Tirol vs. SG VB NÖ Sokol/Post
09.11., 19:00: SG Prinz Brunnenbau Volleys vs. ATSC Kelag Wildcats Klagenfurt
09.11., 20:00: SG Erzbergmadln VBV Trofaiach/WSV Eisenerz vs. ASKÖ Linz/Steg
09.11., 20:30: PSV Volleyballgemeinschaft Salzburg vs. TSV Sparkasse Hartberg

Tabelle, Ergebnisse und Match Stats, Spielplan, Statistiken

Team- und Spielerinnen-Stats

Hier geht’s zu allen Kadern (inkl. Übersicht Zu- und Abgänge)

Auf Volleynet.tv wird jedes Spiel der Denizbank AG Volley League Women und Men im Livestream übertragen!

SPORTLIVE/PM/RED