Serbien, Türkei, Polen und Italien stehen im EM-Halbfinale

  • 4. September 2019

Die Serbinnen sind ihrem Ziel, EM-Gold von 2017 erfolgreich zu verteidigen, einen weiteren Schritt nähergekommen. Tijana Boskovic und Co. zogen in Ankara durch einen 3:0 (25:19, 25:18, 28:26)-Erfolg über Außenseiter Bulgarien ins CEV Women’s EuroVolley 2019-Halbfinale ein. Serbiens Gegner am Samstag heißt Italien, das sich im polnischen Lodz gegen Russland mit 3:1 (25:27, 25:22, 27:25, 25:21) durchsetzen konnte. Am 20. Oktober 2018 standen einander die beiden Teams im WM-Finale gegenüber. Damals gewann Serbien in fünf Sätzen.

Auch das zweite Viertelfinale in Ankara sah einen klaren Sieger. Co-Gastgeber Türkei verabschiedete die Niederlande mit 3:0 (25:20, 25:22, 25:20). Dabei hatten die Vize-Europameisterinnen von 2017 in ihren ersten sechs EM-Spielen keinen Satz abgegeben und als ganz heißer Medaillen-Kandidat gegolten. Türkei trifft im Halbfinale auf einen weiteren EM-Co-Gastgeber: Polen rang Deutschland in Lodz 3:2 (22:25, 25:16, 25:19, 17:25, 15:11) nieder.

Beide Halbfinale (Samstag) wie auch das Spiel um Platz drei und das Finale (Sonntag) steigen in Ankara.

Achtelfinale

01.09.: Russland vs. Belgien (Bratislava) 3:1
01.09.: Italien vs. Slowakei (Bratislava) 3:0
01.09.: Niederlande vs. Griechenland (Budapest) 3:0
01.09.: Bulgarien vs. Aserbaidschan (Budapest) 3:0
01.09.: Serbien vs. Rumänien (Ankara) 3:0
01.09.: Türkei vs. Kroatien (Ankara) 3:2
01.09.: Deutschland vs. Slowenien (Lodz) 3:0
01.09.: Polen vs. Spanien (Lodz) 3:0

Viertelfinale

04.09.: Serbien vs. Bulgarien (Ankara) 3:0
04.09.: Türkei vs. Niederlande (Ankara) 3:0
04.09.: Italien vs. Russland (Lodz) 3:1
04.09., 20:30: Polen vs. Deutschland (Lodz) 3:2

Halbfinale

07.09., 16:00: Serbien vs. Italien (Ankara)
07.09., 18:30: Türkei vs. Polen (Ankara)

Spielplan, Ergebnisse, Tabellen und News

Highlight-Videos

SPORTLIVE