Seekirchen-Damen krönen Saison mit Meistertitel

  • 17. April 2019

„Ich hatte eigentlich gedacht, dass mich mein Team in dieser Saison nicht mehr überraschen kann“, so der überglückliche Headcoach des UVV Seekirchen, Boris Holla, nach dem letzten Spiel der Saison in Jennersdord. Mit dem achten Sieg im achten Spiel des Meisterplayoffs war die Sensation perfekt: Die Seekirchen-Damen sicherten sich den Meistertitel in der der 2. Bundesliga!

Mit nur neun Spielerinnen und ohne Stammzuspielerin reisten die Flachgauerinnen zu den Fidas Volleys Jennersdorf, um sich den noch nötigen Zähler zu holen – am Ende wurden es sogar drei Punkte. „Die Mädels waren voll motiviert, wollten den Sieg“, freute sich Holla. „Unsere Libera hat als Zuspielerin eine grandiose Leistung abgeliefert und sehr klug gespielt.“ Mit rund 200 Zuschauern – darunter zahlreiche Gästefans – war die Halle in Jennersdorf bummvoll und ein wahrer Hexenkessel. „Unsere Mädels blieben trotzdem fokussiert und haben sich nicht beeinflussen lassen“, so der stolze Trainer.

Als die Seekirchnerinnen während des Spiels erfuhren, dass sie durch die Niederlage des ATSE Graz bereits Meister sind, war der Jubel groß. Das gab ihnen noch einen zusätzlich Motivationsschub und der UVV Seekirchen beendete die Saison mit 20 Siegen in 24 Spielen!

„So eine Saison zu wiederholen, wird sehr schwiierig“, ist sich das Trainerduo Boris Holla und Bernhard Deisl bewusst. „Jetzt genießen wir aber natürlich den Erfolg. Er gibt uns Kraft für die nächste Saison!“

PM/RED