Sechs österreichische Teams im Europacup-Einsatz

  • 26. November 2018

In dieser Woche sind gleich sechs rotweißrote Teams im Europapokal-Einsatz. Bereits am Dienstag empfängt Union Raiffeisen Waldviertel im CEV Cup-Sechzehntelfinale den finnischen Champion Ford Store Levoranta Sastamala.

„Sastamala ist in der Champions League-Qualifikation nur knapp gescheitert. Wir werden alles versuchen, um ein spannendes emotionsgeladenes Spiel in die Stadthalle Zwettl zu zaubern und hoffen sehr auf die Unterstützung unserer treuen Fans. Die  Außenseiter-Rolle liegt uns. Wir haben nichts zu verlieren“, erklärt Waldviertels Sportlicher Leiter Werner Hahn.

Damen-Meister UVC Holding Graz gastiert am Mittwoch bei TJ Ostrava. „Wir wissen noch nicht viel über die Gegnerinnen, sind uns aber bewusst, dass die tschechische Liga sehr stark ist. Die Damen werden in Ostrava alles geben, um eine gute Ausgangslage für das Rückspiel am 06.12.2018 in Graz zu schaffen“, verspricht Graz-Manager Frederick Laure.

Österreichs Nummer eins bei den Männern, der SK Posojilnica Aich/Dob, tritt am Donnerstag ebenfalls in Tschechien an, trifft auf Dukla Liberec. Aich/Dob-Sportdirektor Martin Micheu: „En schwieriger Gegner, eine Top-Mannschaft!“

Die Damen der SG Prinz Brunnenbau Volleys geben im Challenge Cup-Sechzehntelfinal-Spiel gegen Vero Volley Monza aus Italien in der Donauwell-Arena ihr Europapokal-Debüt. „Unsere Mannschaft hat in den vergangenen Wochen und Monaten unglaubliche Leistung gezeigt. Die Spielerinnen haben so tolle Werbung für unseren Sport gemacht. Jetzt wartet mit Monza eine absolute Weltklassemannschaft. Da kommen Welt- und Europameisterinnen nach Perg“, fiebert Prinz Brunnenbau Volleys-Sportdirektor Josef Trauner der Europacup-Premiere entgegen.

Die UVC Holding Graz-Herren empfangen Hapoel Yoav Kfar Saba. „Die israelische Liga ist mit der österreichischen zu vergleichen. Ich kenne die Mannschaft, wobei ich die neuen Legionäre noch nicht einschätzen kann. Bei unserem Heimspiel ist sicherlich einiges möglich und ich erwarte mir ein spannendes und gutes Spiel“, erklärt Graz-Coach Robert Koch.

ÖVV-Cupsieger SG VCA Amstetten NÖ gastiert in Finnland bei Savo Volley Kuopio. Die Hinspiele finden allesamt am Mittwoch statt.

CEV Cup, Sechzehntelfinale

Damen

28.11., 18:00: TJ Ostrava (CZE) – UVC Holding Graz
06.12., 19:00: UVC Holding Graz – TJ Ostrava (CZE)

Herren

27.11., 19:00: Union Raiffeisen Waldviertel – Ford Store Levoranta Sastamala (FIN)
04.12., 17.30: Ford Store Levoranta Sastamala (FIN) – Union Raiffeisen Waldviertel

29.11., 18:00: Dukla Liberec (CZE) – SK Posojilnica Aich/Dob
06.12., 19:00: SK Posojilnica Aich/Dob – Dukla Liberec (CZE)

Challenge Cup, Sechzehntelfinale

Damen

28.11., 19:30: SG Prinz Brunnenbau Volleys – Vero Volley Monza (ITA)
04.12., 20:00: Vero Volley Monza (ITA) – SG Prinz Brunnenbau Volleys

Herren

28.11., 19:30: UVC Holding Graz – Hapoel Yoav Kfar Saba (ISR)
05.12., 18.30: Hapoel Yoav Kfar Saba (ISR) – UVC Holding Graz

28.11., 17:30: Savo Volley Kuopio (FIN) – SG VCA Amstetten NÖ
04.12., 19:00: SG VCA Amstetten NÖ – Savo Volley Kuopio (FIN)

(SPORTLIVE/PM/RED)