Schützenhöfer/Plesiutschnig ausgeschieden, Schnetzer/Müllner im Halbfinale

  • 12. Mai 2018

Katharina Schützenhöfer und Lena Plesiutschnig konnten ihren Erfolgslauf in Luzern am Samstag nicht fortsetzen. Die Österreicherinnen mussten der intensiven letzten Wochen Tribut zollen und verloren ihre Achtelfinal‐Partie gegen Flint/Day (USA) in zwei Sätzen (18:21, 16:21). Am Ende belegten die Steirerinnen beim 3*-Turnier der Worldtour Platz 9.

„Schade, es wäre mehr möglich gewesen. Die Amerikanerinnen haben uns mit ihrem Service stark unter Druck gesetzt und auch sehr gut verteidigt. Wir konnten den Rückstand immer wieder aufholen, aber trotzdem waren wir nicht in der Lage, das Spiel zu unseren Gunsten zu drehen“, so Schützenhöfer.

„Wir haben alles gegeben und unsere Reserven aktiviert, aber es hat leider nicht gereicht. Unser Side‐Out war nicht konstant genug. Aber wir sind mit unseren Leistungen der letzten beiden Turnierwochen sehr zufrieden. Acht Siege in Folge bedeuten wichtige Punkte für uns“, resümierte Plesiutschnig.

Am Sonntag geht es für die Österreicherinnen bereits weiter nach Brasilien, wo sie beim FIVB 4* Turnier in Itapema ab Donnerstag (17.05.2018) im Hauptbewerb antreten.

Schnetzer/Müller im Halbfinale von Bangkok

Bestens läuft es für Florian Schnetzer/Daniel Müllner. Sie stehen beim 1*-FIVB World Tour-Turnier in Bangkok (THA) bereits im Halbfinale. Schnetzer: „Es macht mega Spaß! Wir spielen richtig lässiges Beachvolleyball und haben nun die Nummer 1 des Turniers aus Thailand mit 21:13, 21:18 besiegen können! Am Sonntag geht es gegen Spanien! Wir wollen mehr!“ Alle Spiele sind live auf dem YouTube Channel der FIVB zu sehen.

(PM/RED)