Pristauz/Buchegger um Bronzemedaille

  • 18. Juni 2017

Der Badener Gold-Traum für Österreichs Herren bei der „CEV U22 Beachvolleyball Europameisterschaft presented by SPORT.LAND.N֓ ist geplatzt. Moritz Pristauz und Paul Buchegger verloren im Semifinale gegen die starken Russen Oleg Stoyanovskiy und Artem Yarzutkin in zwei Sätzen mit 18:21 und 14:21.

Die Moskau-Dritten treffen im Finale auf die Norweger Anders-Berntsen Mol und Mathias Berntsen, die die Franzosen Arnaud Loiseau und Arnoud Gauthier-Rat ebenfalls in zwei Sätzen besiegten.

Bei den Damen treffen Russland und Rumänien aufeinander. Svetlana Kholomina und Nadezda Makrogruzova hatten sich gegen Dunja Gerson und Esmée Böbner mit 21-15, 21-19 durchgesetzt. Adriana-Maria Matei und Beata Vaida bezwangen die Stuttgarterinnen Lisa Arnholdt und Leonie Welsch mit 29:31, 21:16 und 22:20.

CEV U22 Beach Volleyball European Championship
Damen

Sophie Weber/Marilena Preiml – Matei/Vaida (ROU) 0:2 (16:21, 9:21)
Sophie Weber/Marilena Preiml – Legieta/Lodej (POL) 0:2 (29:31, 14:21)
Sophie Weber/Marilena Preiml – Lysytsia/Dashevska (UKR) 0:2 (18:21, 13:21)

Franziska Friedl/Julia Radl – Kotlasova/Resova (CZE) 0:2 (16:21, 16:21)
Franziska Friedl/Julia Radl – Graudina/Kravcenoka (LAT) 0:2 (15:21, 18:21)
Franziska Friedl/Julia Radl – Nikolova/Nikolova (BUL) 2:0 (21:10, 21:18)

Dorina Klinger/Ronja Klinger – Kholomina/Makroguzova (RUS) 0:2 (14:21, 15:21)
Dorina Klinger/Ronja Klinger – Traballi/Frasca (ITA) 0:2 (14:21, 13:21)
Dorina Klinger/Ronja Klinger – Carro/Soler (ESP) 1:2 (21:17, 19:21, 8:15)

Zwischenrunde
Franziska Friedl/Julia Radl – Shalayeuskaya/Siakretava (BLR) 0:2 (19:21, 16:21)

Herren
Moritz Pristauz/Paul Buchegger – Badiceanu/Calin (ROU) 2:0 (21:16, 21:15)
Moritz Pristauz/Paul Buchegger – Masuri, A./Uziel (ISR) 2:0 (21:12, 21:15)
Moritz Pristauz/Paul Buchegger – Smits/Samoilovs (LAT) 2:1 (19:21, 21:17, 15:10)

Moritz Kindl/Marian Klaffinger – Berntsen/Mol (NOR) 1:2 (23:21, 14:21, 6:15)
Moritz Kindl/Marian Klaffinger – Trans/Brinck (DEN) 2:1 (22:20, 17:21, 15:9)
Moritz Kindl/Marian Klaffinger – Stoyanov/Kalchev (BUL) 2:0 (21:13, 21:15)

Felix Friedl/Lucas Skrabal – Paszkowski/Lysikowski (POL) 1:2 (22:20, 12:21, 9:15)
Felix Friedl/Lucas Skrabal – Huerta/Rojas (ESP) Team A verletzt
Felix Friedl/Lucas Skrabal – Vrhunc/Košenina (SLO) Team A verletzt

Zwischenrunde
Moritz Kindl/Marian Klaffinger – Kovalov/Palenko (UKR) 1:2 (13:21, 21:17, 7:15)

Achtelfinale
Moritz Pristauz/Paul Buchegger – Kovalov/Palenko (UKR) 2:0 (21:17, 21:18)

Viertelfinale
Moritz Pristauz/Paul Buchegger – Breer/Haussener (SUI) 2:1 (21:15, 18:21, 15:8)

Halbfinale
Moritz Pristauz/Paul Buchegger – Stoyanovskiy/Yarzutkin (RUS) 0:2 (18:21, 14:21) – PM/RED