ÖVV-Teams am Mittwoch auswärts im European League-Einsatz

  • 29. Mai 2019

Österreichs Volleyball-Nationalteams sind bereits am Mittwochabend erneut im Einsatz. Die ÖVV-Damen treffen in ihrem zweiten Golden League-Spiel in Tourcoing auf EM-Teilnehmer Frankreich. Auch die ÖVV-Herren treten auswärts an. Kapitän Peter Wohlfahrtstätter und Co. wollen in Kakanj gegen Bosnien u. Herzegowina den zweiten Silver League-Sieg einfahren. Beide Spiele beginnen um 20 Uhr.

Die „Golden Girls“ von Teamtrainerin Svetlana Ilic boten bei ihrem Debüt in der europäischen Elite-Liga eine sehr starke Leistung, mussten sich am Sonntag in Innsbruck dem Top-Team Kroatien erst nach 138 Minuten umkämpften Minuten im Tie-Break 13:15 geschlagen geben. Die Österreicherinnen haben damit einen Punkt mehr als ihre nächsten Gegnerinnen auf dem Konto. Frankreich musste sich nämlich am Wochenende EM-Co-Gastgeber Ungarn in vier Sätzen geschlagen geben. „Im französischen Team hat es sozusagen einen Generationenwechsel gegeben. Mit Emile Rousseaux gibt es auch einen neuen Trainer. Das letzte Match der Französinnen wurde von unserem Betreuerstab natürlich genau analysiert. Es handelt sich um ein physisch starkes Team, das auf ein schnelles Spiel setzt“, erläutert ÖVV-Sportdirektor Gottfried Rath. In Tourcoing werden einander zwei Spielerinnen gegenüberstehen, die sich aus der vergangenen Saison sehr gut kennen: Katharina Holzer und Héléna Cazaute gewannen mit RC Cannes die französische Meisterschaft.

Österreichs „Eurofighter“ fuhren zum offiziellen Start in die EM-Saison einen 3:1-Heimsieg über Griechenland ein, boten über weite Strecken eine sehr starke Leistung und wollen am Mittwoch nachlegen. Alex Berger hat, da er erst vor wenigen Tagen zum zweiten Mal Vater wurde, die Reise nach Bosnien u. Herzegowina nicht angetreten. Der Italien-Legionär wird durch seinen Bruder Markus ersetzt. Auf der Libero-Position werden in den kommenden zwei Auswärtsspielen Stefan Langwieser und Manuel Steiner zum Einsatz kommen. „Sie haben eine gute Saison gespielt, sich in der Vorbereitung empfohlen und daher eine Chance verdient“, erklärt ÖVV-Teamchef  Michael Warm. Und zum Gegner: „Bosnien u. Herzegowina hat das erste Spiel in Ungarn verloren, ist aber ein Team mit vielen interessanten, technisch gut ausgebildeten Spielern. An der Erfahrung fehlt es noch etwas. Wir sind die Favoriten, wollen auch unbedingt gewinnen, wissen aber, dass es sich um einen gefährlichen Gegner handelt, der ein sehr schnelles Spiel bevorzugt. Ich denke, Bosnien u. Herzegowina ist in dieser frühen Phase der EM-Saison ein sehr guter Gegner!“

CEV Volleyball European League 2019 Damen und Herren

26.05.: Damen: Österreich vs. Kroatien 2:3 (26:24, 28:26, 19:25, 24:26, 13:15)
26.05.: Herren: Österreich vs. Griechenland 3:1 (25:23, 25:20, 21:25, 25:22)
29.05., 20:00: Damen: Frankreich vs. Österreich (Tourcoing)
29.05., 20:00: Herren: Bosnien u. Herzegowina vs. Österreich (Kakanj)
01.06., 18:30: Herren: Griechenland vs. Österreich (Loutraki)
01.06., 19:00: Damen: Kroatien vs. Österreich (Varazdin)
09.06., 17:55: Damen: Österreich vs. Frankreich (Multiversum Schwechat)
09.06., 20:25: Herren: Österreich vs. Bosnien u. Herzegowina (Multiversum Schwechat)
12.06., 17:55: Damen: Österreich vs. Ungarn (Raiffeisen Sportpark Graz)
12.06., 20:25: Herren: Österreich vs. Ungarn (Raiffeisen Sportpark Graz)
15.06., 15:00: Damen: Ungarn vs. Österreich (Budapest)
15.06., 17:30: Herren: Ungarn  vs. Österreich (Budapest)

SPORTLIVE