ÖVV-Teamchef Warm wird Friedrichshafen-Coach

  • 26. März 2019

ÖVV-Herren-Teamchef Michael Warm wird ab der kommenden Saison auch wieder eine deutsche Bundesliga-Mannschaft trainieren – und zwar eine sehr prominente: Der 51-Jährige unterzeichnete beim VfB Friedrichshafen einen Vertrag über die bevorstehenden zwei Saisonen. Die „Häfler“ sind als Rekordmeister und Champions League-Sieger 2007 eine Top-Adresse.

Warm, der die ÖVV-Herren sensationell durch die Qualifikation zur EuroVolley 2019 im September führte, betreute bereits von 2015 bis 2018 parallel zur rotweißroten Nationalmannschaft die United Volleys Frankfurt. Und auch hier lieferte er, wie u.a. zwei Bronze-Medaillen in der Meisterschaft und die Qualifikation zur Champions League belegen. Seine Erfolge mit der ÖVV-Auswahl und Frankfurt machten ihn für VfB-Geschäftsführer Guido Heerstraß zum Wunschkandidat für die Nachfolge des scheidenden Trainers Vital Heynen: „Michael hat internationale Erfahrung und passt sehr gut zu uns und unserem Umfeld“, ist Heerstraß überzeugt.

Zunächst ist für Warm allerdings nicht Friedrichshafen, sondern die Europameisterschaft im Fokus, wo Österreich im September in Belgien auf Belgien, Slowakei, Deutschland, Spanien und Serbien treffen wird. „Wir fahren nicht zur EM, um nur dabei zu sein, sondern werden dort auch was reißen“, ist Warm überzeugt.

SPORTLIVE/RED