ÖVV-Star Alex Berger operiert!

  • 31. Oktober 2018

Österreichs italienischer Meister, Alexander Berger, ist am Dienstag wegen eines Bandscheibenvorfalls operiert worden! Der Eingriff wurde in Mailand von Fabrizio Giudici, einem der drei besten Rückenspezialisten Italiens, durchgeführt. Bereits am Donnerstag kann der 30-jährige ÖVV-Nationalteam-Star in Diensten von Sir Safety Conad Perugia das Spital verlassen.

„Am Samstag und Sonntag vergangener Woche war ich schmerzfrei. Dann habe ich wieder trainiert und plötzlich einen krampfhaften Schmerz im Oberschenkel gespürt – mit einem Gefühl, als wäre der Fuß eingeschlafen. Ich konnte nicht gehen und auch nicht auf den Zehenspitzen stehen: Bandscheibenvorfall…“, schildert Österreichs Volleyball-Aushängeschild, das heuer für Perugia noch nicht spielen konnte, verletzungsbedingt über das Einschlagen beim Supercup („Da habe ich einen Stich verspürt“) nicht hinausgekommen ist. Schon beim Nationalteam war er wegen Rückenproblemen nicht einsatzbereit.

Nun blickt der Oberösterreicher aber wieder zuversichtlich in seine weitere sportliche Zukunft: „Ich bin froh, dass das jetzt vorüber ist. Nach der Entlassung aus dem Krankenhaus muss ich einmal eine Woche pausieren, danach beginnt einen vierwöchige Therapie. In dieser Zeit gilt es,  besonders aufzupassen, denn da entscheidet sich, wie lange die Rehab dauert.“

sportlive